Wanderung durch die Almbachklamm

Unsere heutige Wanderung führt uns durch die Almbachklamm. Jedoch nicht auf dem üblichen Weg nach Ettenberg und zum Mesner Wirt,  sondern wir sind bei der Theresienklause zum Gasthaus Dürrlehen abgebogen und zurück über den Holzweg. Doch alles der Reihe nach.

Wir starten unsere Tour bei der Kugelmühle in der Nähe von Marktschellenberg. Hier beginnt die 3 km lang wildromantische Schlucht am Fuße des mächtigen und sagenumwobene Untersberg.
Am Hausberg der Gemeinde Marktschellenberg.
Der Steig führt über viele Brücken, Stege, und Treppen. Das Wasser sucht sich unter uns seinen Weg.

Der ehemalige Triftsteig ist gut ausgebaut. Wir hatten ein bisschen mehr Wasser erwartet aber die Schneeschmelze ist doch schon einige Zeit vorbei. So führt die Klamm zwar immer noch viel Wasser aber bei weitem nicht so viel wie noch vor drei Wochen.

Nach einer guten halben Stunde erreichen wir den Tunnel. Hier müssen wir beide den Kopf einziehen 😆



Kurz nach dem Tunnel besteht die Möglichkeit die Runde abzukürzen und direkt zum Mesnerwirt zu wandern. Hier kommt man jedoch nicht zum Wasserfall und zur Klause. Wir wandern weiter auf dem Steig vorbei am Wasserfall und bis zur Klause.

Wir legen eine Pause und genießen es das es durch das Wasser und im Schatten etwas kühler ist.

Bei der Klause zweigt die Variante nach Ettenberg ab. Wir verlassen jetzt die Hauptroute und wandern zum Gasthaus Dürrlehen.

Als wir das Gasthaus erreichen waren wir froh dass wir die Variante genommen haben, beim Gasthaus hat man eine wunderschöne Aussicht auf den Watzmann und das umliegende Bergland. Außerdem ist der Zustieg sehr schattig und gerade bei den höheren Temperaturen sehr angenehm.

So genießen wir die Pause. Anschließend machen wir uns auf den Rückweg.  Kurz nach dem Gasthaus haben  wir uns etwas vergangen, jedoch nach kurzer Orientierung fanden wir den richtigen weiteren Weg (Holzweg) zurück zur Kugelmühle. Der Abstieg ist unspektakulär über Forststraßen bergab zurück zu Kugelmühle. 

Kurze Info zur Tour.


Insgesamt ist die Almbachklamm immer wieder ein Besuch wert mit ihren vielen Brücken und Stegen richtig interessant für die ganze Familie wobei Trittsicherheit und Vorsicht schon geboten ist an manchen Stellen sind nur Seilversicherung und keine Geländer. Am Eingang steht auch diese Info „Alpiner Steig Schwindelfreiheit und Trittsicherheit erforderlich“. Beide Varianten über Ettenberg und zum Gasthaus Dürrlehen sind schön. Wobei die Tour über Dürrlehen bei hohen Temperaturen angenehmer ist. Das Gasthaus liegt wunderschön. Bitte beachten man kann im Gasthaus nur Bar bezahlen!

Tour in kürze

  • Start: bei der Kugelmühle (große Parkplätze vorhanden)
  • Ziel: Gasthaus Dürrlehen
  • Dauer: 3,5 Stunden incl. Pausen
  • Schwierigkeit: Aufstieg Alpiner Steig! Abstieg: Blau

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: