Bergtour zur Friedensglocke und zum Pernecker Kogel

Die Tour bis zur Friedensglocke haben wir zum Jahreswechsel 2013/14 unternommen. Heute wollte ich die Tour bis zum Gipfel des Pernecker Kogel verlängern.

Nach 45 Minuten erreiche ich Kaibling und die Friedensglocke.

Keine Wolke am Himmel stört die Fernsicht.

Nach kurzer Pause wandere ich weiter.
Die ersten 20 Minuten noch auf Forstwegen.

Nach diesem Schild ist es mit dem gemütlichen Teil vorbei.

Der Weg ist aufgeweicht und so erhalten meine Schuhe eine Schlammpackung. Je weiter ich aufsteige um so mehr zeigen sich die Folgen der letzten Herbst- und Winterstürme.

Die Wege sind teilweise verlegt oder die Bäume werden von anderen Bäumen am umstürzen gehindert. Ich quere diesen Bereich zügig.

Nach weiteren 70 Minuten erreiche ich ein schönen Rastplatz mit gemütlicher Bank. Hier lege ich eine Pause ein.

Ab diesem Rastplatz bis zum Gipfelkreuz, war es nicht so einfach auf dem Weg zu bleiben. Hier oben haben die Stürme richtig gewütet. So muss ich mir einen Weg suchen. Dafür entschädigt die Aussicht.

Nach weiteren 40 Minuten erreiche ich den Gipfel. Ich entscheide mich für den längeren Rückweg. Nochmals wollte ich nicht über die Bäume klettern.

Der Rückweg führt mich nun zur Ruine Seisenburg. Auch hier ist der Weg teilweise durch Windbruch verlegt. Jedoch nicht ganz so schlimm wie bei Aufstieg

An einer Abzweigung musste ich den schmalen Pfad suchen. Er war nicht gleich auf Anhieb zu finden. Es geht recht steil bergab zur Ruine. Er quert Forstwege und auch hier muss ich sehr genau auf die Markierungen achten.

Kurz vor der Ruine sind nochmals Windbruchstellen zu umgehen oder zum drüberklettern.

Ab der Ruine gibt es keine Überraschungen mehr. Ich komme gut voran.

Nach einer Stunde erreiche ich einen Steg über eine kleine Bach und wenige Minuten habe ich die Kirche und meinen Parkplatz erreicht.

Die Kirche kann man nur während den Gottesdiensten betreten

Info zur Tour

Bis zur Friedensglocke und zurück ist die Tour eine Familienwanderung. Die weitere Tour ist bei normalen Bedingungen ein anstrengende Tagestour. Auch wenn die Schwierigkeit mit blau angegeben ist. Zur Zeit ist jedoch eine Tour gerade im Gipfelbereich sehr grenzwertig. Im sonnen geschützten Bereich waren noch Schneereste vorhanden. So konnten manche Hindernisse leichter überklettern. Es wird hier sicher zu Sperren wegen Forstarbeiten kommen. Viele Bäume sind auch in andere Bäume gestürzt und werden von diesen gehalten. Auch in diesem Bereich sollte man sich nur so kurz wie möglich und mit viel Umsicht aufhalten.

Daten zur Tour

  • Start: Parkplatz Heiligenleiten
  • Ziel: Pernecker Kogel
  • Dauer: 5,5 Stunden
  • Schwierigkeit: Blau (bei normalen Bedingungen)
  • Wegenummern: K32/33 11/13
  • Berghütten/ Gaststätten: keine
  • Relive

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: