Schneeschuhwanderung am Kasberg

Am heutigen Sonntagsausflug wollten wir die Schneeschuhrouten am Kasberg testen. Das Wetter ist zwar nicht so besonders, doch davon lassen wir uns nicht aufhalten. So fahren wir in das Almtal.

Nach einer Stunde erreichen wir die Parkplätze des Skigebiets. Die oberen sind alle belegt und wir parken unten. Von hier fährt laufend der Shuttlebus zur Talstation. So erreichen wir wenige Minuten später, die Talstation. Sibille kann sich noch an die „einer Sessel“ erinnern. 😂Das ist jedoch schon etwas länger her. Heute fahren moderne 8er Kabienen zur Bergstation.

An der Kasse müssen wir uns dann zum Ersten mal entscheiden. Es gibt 3 Routen laut Plan. Wobei die Oberen und die Untere keine direkte Verbindung haben. Um die Oberen zu erreichen braucht man eine weitere Bahn. Spitzplaneck war gesperrt. Doch die Höhenroute war offen. So entscheiden wir uns für das volle Programm (Preisinfo siehe unten).

Mit der Bahn sind wir in wenigen Minuten am Jagerspitz. Beim verlassen der Bergstation sehen wir das Hinweisschild „Hochberg Trail“. Es zeigt in Richtung Kinderland. Beim Kinderland legen wir die Schneeschuhe an und schauen nach dem weiteren Weg. Der ist jedoch nicht klar zu erkennen. So Fragen wir die Bahnaufsicht. Der zeigt uns den Weg. Anschließend wandern wir gemütlich bergab zur Gruppenumlaufbahn. Eine Winterlandschaft wie im Bilderbuch abseits der Skifahrer.

Wintertraum

Nach 20 Minuten erreichen wir die Bahn. Die bringt uns weiter bergauf. Leider zieht es immer mehr zu. Es wird deutlich ungemütlicher. Als wir bei der Bergstation aussteigen pfeift uns ein kalter Wind um die Ohren. Wir ziehen unser Mützen tiefer ins Gesicht und schauen auf den großen Plan, wie es weiter geht.

An der Bergstation ist ein Hinweisschild zum Spitzplaneck (die anderen Tour verläuft am Anfang auf der selben Route).

Wir gehen über die Skipiste! Vorsicht die Skifahrer sind flott unterwegs!.

In Richtung Spitzplaneckbahn. Hier bei der Bahn entdecken wir ein Hinweis auf die Höhenloipen Runde. Wir folgen dem Weg und stehen wenig später wieder auf einer Skipiste (NR2) die führt eindeutig in die falsche Richtung führt. Wir schauen nach Wegweisern um und finden keine.

In dem Moment haben wir beide den gleichen Gedanken. Es hat kein Sinn weiterzugehen. Wir brechen ab und steigen bergauf zur Bergstation der 12er Bahn. Die erreichen wir wenig später.

Die Bahn kommt an und wenige Minuten später sind wir wieder beim Zauberwald. Von hier gehen wir wieder auf dem selben Weg wie beim Hinweg, zurück in Richtung Jagerspitz. Bei der Sonnenalm legten wir dann noch eine Pause ein.

Fazit zu dieser Tour:

Die Touren sind auf der Homepage und den Plänen bei den Bahnen gut beschrieben. Nur leider nicht im freien Gelände. Bis auf die Hinweisschilder bei den Bahnen, fehlt jeder Markierung. Auf dem Feuerkogel sind die Routen genau so gut markiert wie die Skiabfahrten. Das fehlt hier am Kasberg leider völlig. Wir haben nicht damit gerechnet das wir uns auf diese Tour genau so vorbereiten müssen, wie auf eine Tour im freien Gelände. Wir werden die untere nochmals testen ob mit der Bahn oder gleich von Grünau, wird sich noch zeigen. Der Service bei den Bahnen (incl. Shuttlebus) und in der Alm waren super.

Tour in Kürze

  • Start: Jagerspitz
  • Ziel obere Tour: keins (Rundweg) die wir abgebrochen haben
  • Dauer: 90 Minuten (incl. Fahrt 12er Bahn)
  • Schwierigkeit: mittel
  • Kasberg Bahnen
  • Sonnalm Kasberg
  • Preis Bergfahrt erste Sektion: €14,50 p.P. (Hauptsaison)
  • Preis I. und II. Sektion: €21,50 p.P. (Hauptsaison)

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: