Fahrt nach Südtirol

Die Zeit vergeht. Wir haben Urlaub und fahren in unser Lieblingsziel ins Langtauferer Tal. Nicht ohne jedoch eine kurze Wanderung auf der Fahrt in Innsbruck einzuschieben.  Unser erstes Ziel ist Mühlauer Klamm. Der Parkplatz ist in der Nähe und

zeitweise Gebührenpflichtig. Anschließend folgen wir den Wegweisern zum Eingang der Klamm. Die erste Brücke wirkt etwas baufällig.

mu00fchlauer-klamm-01-07-2018-12-24-11

Wir folgen gemütlichen dem Weg. Das Wasser stürzt über kleine Wasserfälle in die Tiefe und kühlt die Umgebung.

mu00fchlauer-klamm-01-07-2018-12-43-052

Trotzdem dürfen wir bei den sommerlichen Temperaturen ein wenig schwitzen. Es gibt einen schönen Rastplatz der ist jedoch gerade belegt. Ein Pavillon mitten in der Klamm. Wir lassen den Ausichtspunkt hinter uns

3_il8hlszeo7gxv6a0m66bvb8lmwljscqywnm6k5gt-itjshhtkeecooat35qyp0mcz2_c-a3h9tyai-mk7ziyzzprgtiw74jck2nrzq60vngkrcrhmwvw_yshdllxedpzncnyrp8cjy_okcty-9snyr-ija8ldd7gvl9k1ysodty9t6matzdbjztyvgbmke5cszx4qt

und steigen anschließend weiter bergauf. Es ist ein Familienweg. Am ganzen Aufstieg sind Tafel aufgestellt die eine Sage erzählen.

y9ig8z4s5utz9jt7eaaimv9t-t8jwhbvgcvg1jtrzzggwt-nfd-ha2lu2-xwqtewbno7-makqwunbfzxumbzxsi6let_v8hpyvruftnn9pwymxfzwvbyvmj77aqo58zxa83zd5s6iixjk7v8irsayebxyoz618coqx9_3ep_ssdalyrbrph3eqv5qka5whcfjjll1hcs

Im Winter sollte man ab hier jedoch nicht weiter gehen (Lawinengefahr)

lezt4ukgto6haenulxjh9qlrcvkpbrckfdnxx_kxlv6qovd7ntmjfanrqrdbmgpyfc67zztq6j1_afkdsn3uaidtacnvsyf9p-ph13lod3xpu0qo2qxtyuoahp2ag9luuqgl20aztcpthgybbcpx81b2jlcmgqxeusjyqh_yb_tgnzwehrxu8ez0_xnnt5_5gmzm4fyn

Wir erreichen eine riesige Hochwasserschutzanlage. Hier werden Bäume, Äste usw. bei starkem Regen zurückgehalten und so wird die Stadt Innsbruck geschützt.

xzpw3skzstxti13urneosdzaxldbzpp-fnblc80d6g0fh0p8ueiaah_dmedqctz3jvz_wo1wmyv-pnne9t2vozzuvjezse1mcdpmqohnw4gb28gslv4xpsvumasitucdc3m5cxasq-jgwf15jdi1mud_6un3zfehzvkskorf9kdjh65i1ai8clpeyjhsybjeolbzpzp

Das Wehr wirkt auf dem Foto recht klein, deshalb ein kleiner Größenvergleich. Sibille steht in der Mitte.

rwdnk3y5rld_vrjn5j6uil7o-o34rqp9flu3sejcnmc6ncgdvaqr_dombhkzn00q3exr7hpueb74jbivxrfiuuzasytkl-dblcljkq-q14fppkc66xmdiyyd7au0ihrlcyac31abrehiziiygg7t9wcz_fzm0nqdttdlbcoguco1uohsabvx8ndv3hg2hsc6vpcinzig

Wir überqueren den kleinen Bach, der ganz schön groß werden kann

ru19xwfgskzvm8ltw3quhhlsk97u0x3sbahkls8melaqopeilyb-77wqsvndk3-efkr_fbzfu-sxdlitndc_x9bmvey20pgzob8hjb59zdv0ygynzwcjqsukddit_k7i-otla04mipabvlgih5dihfwv_9yssfgf4h3uqq38hkz3rzdba_qfucopitvzwulyc4xifbfk

und es geht bergauf bis wir auf dem Schutzwall stehen und blicken in die Tiefe.

u8u93uqfkjxtik6fignzkclulatai86doo_ms6m50lihey8gsqaosiq-mkdxmhqmdsffxumkteurmhw6ujovwfie83ul1lii7nqedbl7l8cwa8gorackk5r39alwaj-tktvfq2sflbi1l9kkixietfcuuric2oxqmumcyguxvdu2aua0ijodbswtvfczz_id7iuy2ctf

Es gäbe noch weitere Ziele, wir machten uns jedoch auf den Rückweg. Über eine Forststraße wandern wir weiter bis zu unserem Abstiegspfad.

mtzqb7l3yw_urq3lfaqts8g6ywsljiuap83v9jjhhhltvotovp9z9bukkrl_coktj_mvlmlhaw-nknefctxiw4bcwj18d-b9nssagssauaptz8xxkmhi1gcclfmur5qmelrtzkkkz4dx0pjeylrkhkzsfuvbovksrjpttztpc_am0-bra8xizcmxo0ufs5uqoe4_wyoi

Von hier haben wir einen sehr schönen Blick auf Innsbruck.

Rechts hinter den Bäumen ist unser nächstes Ziel. Der Berg Isel. Wenig später erreichen wir unseren Parkplatz und fahren quer durch die Stadt zum Großparkplatz (Gebührenpflichtig) am Berg Isel.

Durch den Berg sind wir schon oft gefahren und haben dabei kurz die Sprungschanze sehen können. Heute schauen wir uns die Anlage mal an. Es sind nur wenige Minuten vom Parkplatz bis zur Sprungschanze.

Wir zahlen das Eintrittsgeld und sehen uns die Anlage an. Das erste was uns auffällt ist der kurze Auslauf.

rvc-rinunlhb8qgbdoe6nuf_raannagbfgfjkyklmg298kk-rk0jxx3vl0yr1epluhgtpkjkmrg-zajf1cnhxtmf5pm3lja1ibd9wrwtsbks7kv2g_nfl9lvttqrz07saqp4uzzsu7sggmkdlre8z4wul5pt6t6ii2fg7peeg-aolmqx6-4hjylt0jkvbkflaccmzvvp

Im Fernsehen schaut der viel länger aus.  Die  ganze Anlage wirkt klein.

74a0abget9vjtd7ha1b7fngwxakwxils5oqhccligrpgt12sewg-926ckwelilexslgq_u9equljzk4k-h36onbnvqx62dt0aylgocbmkjsgykxcm5sk14pwakcywiusfvxqh-laz7ujg5nyfb9m6oxwrhtwpkz7npbgjmnkrwgy2ggwzi2u2swx3ue3tsuqgxj1wzwu

Wir fahren mit dem Aufzug zum Sprungturm und anschließend im Turm zur Aussichtsplattform. Wir blicken auf die Sprunganlage

k4qmk45fdpvqpvkqp35-u5d1x8p-gzn2i0hxtkq0wx5-qfp2xpsicbrlzr85jlqtawnksc7rs1u2-1ibhinxp5xvednxbcjge3mpzpwtbncrztsmt_5te_mr_u3aeschbalgprml6noo-6fapfqyglflnglknl8zjyqpbvidnm-hoy_ccmunp-a-fkwhquh6aznryw3v

und man schaut wirklich auf den Friedhof und die Stadt. Die Aussicht von hier oben ist sehr schön. Trotzdem bleiben wir nicht lange.

s9qdf7j-ez3fevvbvugj38lsdriddwgxklfzzxwnkat_hltl4wee5iiz00gnupbwmkd8ddavpgasqv6d-fu90pyiyqqfukrcvanjijd6qrwjqyn53y28_de2rbae0af24xdrt5zhptn1zhd4riksythkapvkrkhqxrmrfbei3b7uanb4loat-tvgry-kdttzcxgv3zj2

Wir gehen einen Stock tiefer und schauen kurz in das Cafe.  Nichts für uns  und deshalb fahren wir gleich wieder runter, bis zum Sockel vom Turm. Auf dem Trainerturm ist heute leider niemand 😆

tipk3gt-5yd_hlojj18yjgnx8_j1ycwdaigj8tnojnbwblnue3eh3moaogvtdcvis8zpk44ek5xgoo3b_ktotwxk9ko7jcv-juaqads9yb-fkbzcyzltfumaxeocmjyuz0ix2pfihvbgda4gslu_gk87kxc9nli-cnsfzulzgg-p5uoee3-tpgd_yrzjjpga8s6eb8rw

und wieder blicken wir in den Sprungbereich.

gszsyklm-fibfoerm6baeeerhmm8rstzyqmxk6-cjizjl02qsb9sgfpg3rjv-jujl8qrih8_fojoxhgejlreu0h4i9pvptzdoannuadcoiaitntt4pdq-apdljcv74hs3yjiqkdn2aifw8kpxqjcme1tgzjbi41i425ryyj4fr6zfmpy9l5fnilfcvcbdkzrucyxxbwz

Sibille versucht sich in der richtigen Absprunghaltung. Ob sie damit auch so weit geschafft hätte?

t6p4-2wohwm9f25teudqddmehscvkcnoz4k7hrlgwxv8_q9zskyz9srkikbun-tjmrocupjqtqsh7dynl7mpc6s6tx4qsq5nbsw9cguczuyws8rjo8f3wpnhibo0alqg0okzmaln-pephjqx1qy7jimtgqpxw9wx_nblhqgbg5qbnp5x_bvnpidtek1r9d5apojr5qae

Zum Ausgang gehen wir zur Fuß.  Es sind nur wenige Minuten vom Schanzentisch bis zum Ausgang . Anschließend setzten wir unsere Reise fort. Heute können wir über den Reschenpass fahren und müssen nicht über den Brenner ausweichen. Im Jänner war er gesperrt und alle Strassen dahinter.

Der Chef von einem kleinen Lebensmittelmarkt in Reschen erzählte uns, das 1,80 Meter Schnee auf der Hauptstraße lagen. Das hat er noch nie erlebt. Das Langtauferer Tal war ebenfalls gesperrt und wurde sogar aus Sicherheitsgründen komplett geräumt. So konnten wir unseren Kurzurlaub dort nicht verbringen und kurzfristig umplanen.

Heute ist von dem Schnee nichts mehr zu sehen. Wir erreichen das Hotel und genießen den ersten Abend.

3lbdigdptejyjywkjxh6-dfn-k17ruw7k60en71mjwdyppji8ztiltklfsnkhsd1cdwheia4e03wcd3kcwn54yrbkflmhzfgudz_ssvchk8flth9ymmjwmwimqxpyde7pauywuxzyjs7wxdnywonhwroul5via5xrxoau7atmv2ndvbwhwltudqtcyp_6ps3mdgxclry

kurze Info zur Tour:

Die Mühlauer Klamm ist nur ein Teil der Wanderung zur Arzler Alm. Wir haben die Tour abgekürzt. Den Abstecher zum Berg Isel und das wir uns die Sprungschanze anzuschauen hatten wir uns schon öfters vorgenommen. Heute haben wir den kurzen Abstecher gemacht. Für Parkplatz und den Besuch der Schanze sind Parkgebühren und Eintrittsgelder zu zahlen. Es wäre bestimmt mal schön bei der „Vierschanzen Tournee“  hier oben im Zuschauerbereich dabei zu sein.

Tour in Kürze:

Mühlauer Klamm:

  • Start: Parkplatz in der Nähe (zeitweise Gebührenpflichtig)
  • Ziel: Ende der Klamm
  • Dauer gesamt: 70 Minuten
  • Schwierigkeit: k.A.
  • Wegweiser: Mühlauer Klamm, Hungersburg, Mühlau

Berg Isel:

  • Start: Großparkplatz (Gebührenpflichtig)
  • Ziel: Sprungschanze
  • Dauer: unser Besuch 45 Minuten
  • Berg Isel

Relive ‚Mühlauer Klamm‘

 

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: