Winterwanderung in Neufelden

Schneechaos auf den Strassen, mich stört das wenig. Ich fahre mit dem Zug. Zuerst von Wels nach Linz. Vom Linzer Hauptbahnhof weiter mit der Tram zum Mühlkreisbahnhof und von dort weiter mit der Mühlkreisbahn bis nach Neufelden.

An der Fahrt mit der Mühlkreisbahn hat sich nichts geändert. An der Donau entlang geht es noch recht zügig. Die Bergfahrt ist wie immer recht gemütlich und kurz vor Neufelden muss der Triebwagen noch langsam eine Fahrstelle passieren. Nach 90 Minuten Gesamtfahrzeit erreiche ich die kleine Haltestelle Neufelden. Hier ist eine Ausweichstelle und der Gegenzug trifft ebenfalls gerade ein. Nach kurzem Halt verlassen beide Züge den Bahnhof

Neuhofen 18.12.2017 11-22-04.jpg

und ich beginne meine Wanderung.

Ich nutze den steilen Weg und stapfe durch den Schnee nach Neufelden.

Neuhofen 18.12.2017 11-27-50.jpg

Mein Blick geht zurück ins Tal zum Bahnhof.

Neuhofen 18.12.2017 11-34-04.jpg

Im Ort gehe über den Marktplatz und weiter zur großen Mühl.

Neuhofen 18.12.2017 11-45-26.jpg

Ich folge dem Flusslauf.

Neuhofen 18.12.2017 11-55-59.jpg

Die Winterlandschaft spiegelt sich im Fluss.

Neuhofen 18.12.2017 11-55-28.jpg

Ich marschiere flott auf der Gemeindestraße am Fluss entlang. Mit dem Boot wird heute keiner mehr rudern 😆

Neuhofen 18.12.2017 12-09-03.jpg

Der Teufelsstein liegt unter Schnee.

 

Die nah gelegene Wallfahrtskirche lasse ich links liegen. Ich habe nur ein kleines Zeitfenster. Nach 60 Minuten erreiche ich ein Fabrikgelände und die Bahn

Neuhofen 18.12.2017 12-20-41.jpg

und Straßenbrücke. Kein Zug kommt aus dem Tunnel.

 

Hier überquere ich die große Mühl

Neuhofen 18.12.2017 12-23-18.jpg

und folge dem tief verschneiten Weg

Neuhofen 18.12.2017 12-27-09.jpg

zur Burg Pürnstein

Neuhofen 18.12.2017 12-30-47.jpg

Die ist zur Zeit geschlossen. Daher gehe ich gleich weiter.

Neuhofen 18.12.2017 12-34-42.jpg

Jetzt oberhalb der großen Mühl und genieße den Sonnenschein.

Neuhofen 18.12.2017 12-35-11.jpg

Nur langsam kommen mir Zweifel ob ich rechtzeitig den Bahnhof erreiche.  Von Neufelden fährt nur alle zwei Stunden ein Zug. Gerade wo ich den weiteren Weg sehe.

Neuhofen 18.12.2017 12-52-22.jpg

Ich steigere meine Geschwindigkeit. Der Schnee ist frisch und liegt ganz locker. Trotzdem strengt es ein wenig an den Weg zu spuren. Am höchsten Punkt ist der Schnee dazu noch verfrachtet. So stapfe ich kurz durch hohen Schnee. So langsam gebe ich auf den Zug zu erreichen. Bei diesem wunderschönen Anblick. Irgendwo dahinter muss ich zum Bahnhof absteigen.

Neuhofen 18.12.2017 12-55-10-PANO.jpg

Ich schaue in der ÖBB App nach einer Alternative und bin überrascht die zeigt mir die Verbindung an an der ich Zweifel sie zu erreichen.  :-/  Bilder gibt es jetzt keine mehr. Ich stapfe mit Vollgas durch den Schnee. Der Wanderweg geht mitten durch ein Firmengelände und die Strasse endet kurz danach. Ein Wanderweg führt weiter bis zur Landstraße. In der Ferne sehe ich das Museum beim Bahnhof. Schaffe ich es trotzdem? Die Abfahrt steht kurz bevor. Ich hoffe ich habe nicht das Pech wie bei der Almtalbahn in diesem Jahr das mir der Zug sprichwörtlich vor der Nase wegfährt. Nur hier würde es zwei Stunden dauern bis zur nächsten Abfahrt und nicht nur eine. Ich stehe am Bahnhof und das gerade noch rechtzeitig. Wenig später fährt der Zug ein. Ich genieße die Rückfahrt.

Tour in kürze:

Ich habe mir die Tour im Internet rausgesucht. Sie ist nicht durchgehend markiert. Sie setzt sich aus verschiedenen Wanderwegen zusammen. Sie ist landschaftlich recht reizvoll. Im Internet wurde die Runde mit zwei Stunden angegeben. Das reicht gerade um den nächsten Zug zu erreichen. Natürlich kann man auch mit dem Auto fahren. Ist werktags wegen dem Verkehrschaos in Linz nicht zu empfehlen. Mit der Mühlkreisbahn ist es deutlich gemütlicher. Leider gibt es keine direkte Umsteigemöglichkeit am Linzer Hauptbahnhof. Hier fehlt die Zugbrücke über die Donau und das wird noch auf Jahre so bleiben. So muss man am Hauptbahnhof in den Untergrund und mit der „Tram“ (Linie 4) bis zum Mühlkreisbahnhof fahren und hier nochmals umsteigen. Umgekehrt natürlich genau so. Hier war ich sehr überrascht das mir die ÖBB und Scotty eine Umstieg auf den Bus empfehlen. Was ich jedoch nicht genutzt habe (die Einstellungen in der App geändert). Die Busse müssen auch auf die überfüllten Brücken fahren. Dann könnte ich gleich mit dem Auto fahren. Im Sommer eine leichte Familienwanderung. Im Winter werden viele Wege nicht geräumt und gestreut. Eine entsprechende Winterausrüstung ist empfehlenswert.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: