Bergtour zur Rottenmanner Hütte und Globuckensee

Auf vielen Bergen und Hütten waren wir schon und doch gibt es noch genug neue Touren für uns. Unsere heutige Tour ist so eine neue. Sie führt uns zur Rottenmanner Hütte. Nach einer problemloser Anreise auf der A9 fanden wir auch den Weg zur Rottenmanner Hütte 🙂 Kurz nach dem Gasthaus Stadtwald gibt es einen Parkplatz. Hier empfehle ich allen zu parken die sehr steile, schmale und unbefestigte Bergstraßen meiden möchten (von hier sind es ca. 2 Stunden Fußweg, zur Talstation der Materialseilbahn der Rottenmanner Hütte).

Wir fuhren weiter auf dem Forstweg und ich bin schon viele Zufahrtstraßen zu  Wanderparkplätzen gefahren. Das jedoch war wirklich die steilste Zufahrt die ich je gefahren bin (Stand auch als Info in allen Tourenbeschreibungen die ich gelesen hatte). Nur das hatte ich nicht erwartet. An einigen Stellen reagierte das ESP vom Auto, damit die Räder nicht durchdrehen. Die Strasse ist sehr schmal und wenn ein  Auto entgegenkommt, muß ich sicher ein Stück zurückrollen.

Es kommt jedoch kein Gegenverkehr und nach ca. 15 Minuten steiler abenteuerlicher Bergfahrt erreichen wir den Parkplatz bei der Materialseilbahn.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 10-38-57.jpgWir machen uns fertig für die Tour und gehen unter der Materialseilbahn durch auf dem recht breiten und steilen Wanderweg.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 10-40-25.jpg
Blick zurück zum Parkplatz

Er ist gleichzeitig ein Pilgerweg der Weltreligionen.

2017-08-21.jpg

Es geht durchgängig steil bergauf. An wenigen Stellen gibt der Wald den Blick ein wenig ins Umland frei.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 10-49-23.jpg

Soweit wir bei den tief hängenden Wolken etwas sehen können. Nach einer Viertelstunde zweigt ein schmaler Steig vom Hauptweg ab

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 11-06-23.jpg

und führt uns zu einem kleinen Brunnen.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 11-08-05.jpg

Wenig später erreichen wir wieder den Hauptweg. Bei einer Almwiese zweigt ein Panoramaweg ab.

Diesen möchten wir ebenfalls erwandern, jedoch nicht Heute. Dafür ist das Wetter zu schlecht. Wir haben nur noch einen kurzen Weg von 15 Minuten bis wir die Hütte erreichen.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 11-26-11.jpg

An dieser gehen wir jedoch vorbei. Wir wandern hinter der Hütte weiter zum Globuckensee. Dieser ist nur wenige Minuten von der Hütte entfernt. Er liegt ganz versteckt in einer Mulde liegt.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 11-46-12.jpg

So sieht man ihn erst wenn kurz davor steht. Zeit für eine kurze Pause im Windschatten von den Latschen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Es ist etwas windig hier oben. Wenig später entschließen wir uns doch einen gemütlicheren Platz aufzusuchen und steigen wieder ab zur Hütte.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 13-09-50.jpg

Hier in der Gaststube ist es doch deutlich angenehmer. Nur ein weiterer Gast mit seinem Hund ist noch anwesend. Wir Essen eine Kleinigkeit und bleiben eine Weile. Runter trägt uns leider keiner.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 13-17-10.jpg

So müssen wir uns leider wieder auf machen und steigen in 40 Minuten wieder bergab zum Parkplatz. Anschließend fahren wir wieder langsam ins Tal.

Auf einem Felsen gibt es eine sehr schöne Hütte mit eigener Materialseilbahn. Von dort hat man sicher eine tolle Aussicht.

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 13-56-02.jpg

Es ist jedoch Privat und so gibt es nur ein Bild von der Bahn. Wenig später haben wir es geschafft und wir verlassen die Forststraße. Es ist noch Zeit für einen kurzen Spaziergang durch die Stadt Rottenmann und parken auf einen der Parkplätze bei der Stadtmauer und  gehen anschließend an der Kirche vorbei.

Wir schauen kurz rein. Auf dem nah gelegenen Stadtplatz drehen wir noch eine Runde und genießen in einem Cafe einen Eisbecher 😆

Rottenmanner Hu00fctte 21.08.2017 14-15-05.jpg

Es scheint endlich die Sonne auf die wir den ganzen Tag gewartet haben. Der kurze Rückweg an der Stadtmauer entlang mit einer Tür,

Rottenmanner Hütte 21.08.2017 15-06-22.JPG

wie man sie aus Historien Filmen kennt. Ein kleiner Brunnen schließt sich an. Hier endet unsere heutige Tour endgültig.

Kurze Anmerkung zur Tour.

Ab der Talstation der Materialseilbahn ist es ein kurzer aber recht steiler Anstieg bis zur Hütte. Der Weg der Religionen ist sehr schön angelegt. Mit schönen Holzschnitzereien und Erklärungen. Der kleine See liegt schön versteckt. Ein romantisches Plätzchen bei schönen Wetter. Heute war es sehr frisch. Wir planen hier bereits in kürze eine weitere Tour. Dann jedoch starten wir im Tal entweder beim Parkplatz im Tal oder reisen mit der Bahn an. Das würde sich hier auch anbieten. Wir könnten auch am Parkplatz bei der Materialseilbahn parken. Von hier ist uns jedoch die Tour etwas zu kurz. Wir würden auch wieder rauf fahren.  Jetzt wissen wir ja was uns erwartet 🙂 . Welche Wege wir gehen möchten steht schon fest incl. Übernachtung in der Hütte. 

Tour in Kürze:

  • Start: Talstation Materialseilbahn
  • Ziel: Globuckensee
  • Aufstieg: 70 Minuten
  • Abstieg: 105 Minuten incl. Pause 😉
  • Schwierigkeit: ROT
  • Hütten: Rottenmanner Hütte
  • Wegenummer: 944

Bildersammlung

5 Kommentare zu „Bergtour zur Rottenmanner Hütte und Globuckensee

Gib deinen ab

  1. Hört sich schön an, nur ich würde von unten starten, ist dann eine schöne Tagestour und ich kann das schmale Sträßchen meiden 😉
    Lg Pauline

      1. Danke ich wünsche ebenfalls einen schönen Wanderherbst. Werde berichte wenn ich die Rottenmanner Hütte erklommen habe. Ich war gestern übrigens am Löckernmoos/-see. Die Wanderung kann ich wärmstens empfehlen.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: