Schneeschuhwanderung am Glasenberg

Für dieses Wochenende war traumhaftes Wetter auf den Bergen gemeldet. Das wollte ich ebenfalls ausnutzen. Für diese Tour habe ich mir ein neues Ziel gesucht. Es ist der Glasenberg bei Maria Neustift.

Er ist mit 955 Meter nicht sehr hoch. Gerade das richtige zur Zeit für mich. So machte ich mich auf und verließ das neblige Wels und über Steyr fuhr ich weiter in Richtung Maria Neustift.

Die Strasse führt mich stetig ansteigend meinem Ziel entgegen. Bis jetzt immer noch im Nebel. Langsam wird es Zeit für die Sonne. Jedoch je höher ich komme um so stärker tauche ich ein, in den Nebel 😉 Schließlich erreiche ich die Güterweg zum Glasenberg Lift.

Fast hätte ich die Abzweigung übersehen. Die schmale Strasse bringt mich zwar noch steiler zu meinem Ziel aber nicht zur Sonne.

i_j2zqfujflb7_xe9jd2l2ej5plpxyeccycsgdrp50uux74jb7vts2woo5ip_g-l4vekhnr56ul7ve_igvwd3cai9xuq48dns1imbjo9tvwg5zh3twrtz2sqvosc7uxxbet0axvholuqp8dt6dxz4onqmiixaxoblfcxppsxnbrpw0sgpd00kw3o8-r9wsbhrmupcwxc

Es sind für das Wetter überraschend viele Autos auf dem kleinen Parkplatz vom Skilift. Das Wetter ist eher frustrierend.

Jetzt bin ich schon mal hier, dann mache ich das beste daraus. Ich schnalle meine Schneeschuhe an und marschiere an der Talstation des einzigen Liftes vorbei.mr1ajgo-qh0w5yk_9pwhd5s9qndrqhal9qkrhyg1sgpqz-7mwnpbg3sqxa2_lywi136smhf_dzwq4gjzr5swph-q-u_polcmd6hnpzbvzcomjjolxhetp0nhdzta5-ujz0dcleb8ehylimlcu-2ruhgf-bdq7amtmw2n4srxh0kdygaorwg8myziqudfax6hihfpgl8s

Viele kleinen Lifte werden von Vereinen geführt mit viel ehrenamtlichen Einsatz. So auch dieser. Ein Ansturm herrscht nicht gerade 🙂

In der Glasner Hütte ist dann schon deutlich mehr los, wenn man die ganzen Ski vor der Hütte sieht.

o8iajzcfgueq6y8gkrzfs7jyd4kpcn5nuagfjm0ku3miap_tpupde5alfaqs91ndqsflo7rk7h_wgfq722rr_mp4qqi57z780tmcsl9cjbeppslnd3mawtr8f0rcpn65kkuucmomlfdbukzzgjmmjchqeroarddxqsmp4f6iswbfrknb926gkpdul5jq8fyzx_8rombg

Für den Einkehrschwung ist es jedoch noch zu früh. Ich wandere auf einem Forstweg bergauf.

zxdizswwv75zm4jw_tbl4idojj2th6a5kkqoy5cxsfuodz3ofl_utsmxj_iwgjrsklz17lya4ewsx_-gxfpnztlazyf8cp3r3bueei_umpmdxkhtbehl6ag85skq5y_l-bwh2g9xqwz_sq2yh_cpgv19xdpbit-rrfgjguxrsyclx-uhnmzztadm0u76kgmdofpxzcoa

Es kommen mir einige Wanderer entgegen. Es sind oft ganze Familien oft mit Rodeln oder „Zipfelbob“. Wenn die Sonne auch fehlt so ist die Stimmung doch etwas besonderes.

5r5p-ohmbarkl8pbh82hys0kapnuuvwtb0n-do97xem-qeirndiy873_h-ngbu8h0o3d7-8himgwcezsxz_fe3kn_mbgcom-hqnvh2iy228zay6a21uwbthp0vaiwlnt8lk38c8umpyzxx3j0hantv7mqifgr7zdygk3nubg6rud8siwqsr5igu-vzccmpvnjio924e

Der Nebel zusammen mit dem Reif auf den Bäumen.

kmr53uajjkhjsvj8ryfrcjwdarinpv2sbz4q-fpds5hofioajevonyqxd3rlzwcmeqzi3_7xbgnnytgwdfv_xbwq4gab02c_nobukghu3x4ug92ivqpsnacgv69nypyfc-bb-v2q4it3tjc9gz_mpyoxigdwvm5k1gz4erx73aa2vna2du1csxcyc7wbxaddcqhybeov

Ich wandere auf den Höhenweg zum Gipfel und mir kommt so manches Motiv vor die Linse.

ftp228alhv2xqpthkeorv9mxupmy1jgreawjnxzv0hd8sckfmjh7nnyw8rqx3reobjr9hsjaqyu-ct-ql9akixuuo-pc1p-kaic5p1ikbo-ehxwowx1d4zkqkmgwxf6tlqqin14rfsbine8-bekp7o9-gx4z4fx43wpcuznfqftz7tsh95febsf5i7aiyn5eli40f7a6

Ich nähere mich der Bergstation des Liftes. Der Nebel ist so dicht das ich den Liftwart in der kleinen Hütte dahinter nicht sehen kann.

bjkkble-qi9efbjtsm8ysuh3jik7xhbcmehfvhknxugubzse8uda5c0fcbhnvuqczvuxmsinpjjyuohaqrypsnpwqnghnb6jpkofuebdmufsed_16jybtskx1-tnrggbxew68y6hc8qeyiyp86kbc04d-iswoaovqfrcslofz8eirru3k4ffjxeiintit_nwgsjsud-u

Ich quere die Liftspur und was sehe ich da am Himmel es ist die Sonne.

os-ridbqf9gfupbzwaaadxkcxifnnurktyxyv2ooc34u3akahxesibq6k6sscptu0zn_7iel8jxp72qu1cw-fiw9gh4aor9ndxmpcqq1cqdhvrbqibslnbqo89jm2vmvcg2musuk4wx5z16zaeei7cgkmf3mqq9pm2v5v0asmeqsbuschevvtnvbrz9zfktbszvt8-ao

Schafft sie es doch den Nebel aufzulösen. Es sind nur noch wenige Schritte bis zum Gipfel.sqb-4glhyyrhcadkmu3nyzrxalvcriwgszgv12enzdy0qpbjejzb25wfz0n5hf3lfv0c1hsqkjgkhej-xtgs-mb0d7tx8s43ath8infifmwwzqfraeydgigceog_kmwpwfiq4u9keljzpcapyirasfkv7mci0m2j2jjkrav4caedtmw7nw3bpkgumzdvgjajns_z_udk

Nach einer kleinen Wartezeit incl. Gipfelschnaps (eine Seniorendamenrunde war ebenfalls gerade hier oben und die waren gut drauf :mrgreen: ) war die Sonne leider immer noch nicht da und ich beginne mit dem Abstieg.

Der Nebel wird wieder dichter. Bis zu diesem Hochstand war der Weg trotz Nebel und Schnee leicht zu finden.

2gvpoysfq4fkiw0lr40dydllqkoouxoaggctj-sf8ne0pnvtkg9ksrxitkmrzw93s86ydo3fath9732ljy8ausbwgypkyylvamhs8ewjdciv1z-jpxapqep2qkiphddgrv-wan655yr2vijlhpv8ntyq2wy-kvsohondejvhflbhkr-eqqvtkglg9dwcq71moipu5slz

Bei dem alten Stadl war die letzt Markierung. Ich folgte einer breiten Schneeschuhspur. Hier waren viele Schneeschuhwanderung unterwegs gewesen. Schnell stelle ich fest das ich mich auf einer freien Tour ohne Markierung befinde.

9w745gsxylpww179ri4xtlf7gs3uhjvassgklmorq3zuzybzrrhkwfjxop4qtn6u8pp-jm77utgk6c6pbd3lxnqpjmqoubkoozcbgr3l_w5tqeielbpugwmsw6occtm6du2xmwembepvzyqpny2sc_7xvim97jpvyhvmkcxwsn59spqnumpvlqfqwln2aqtdetjnq0ge

Der Weg führte mich einen steilen Hang zu einem Forstweg. Der Hang war teilweise schon ohne Schnee, trotzdem war ich hier froh das ich die Schneeschuhe hatte.

Sie gaben mir einen besseren Halt. Anschließend marschierte ich auf einem Forstweg und im freien Gelände weiter. In der Ferne sehe ich ein Wegkreuz und wenig später habe ich es erreicht.

viddljdz4sgpsdq35yexng0xbpkbvesibraxeukvx8ls1grm-xehyv7f8dnwkrtjoy64snzsrvblt1fiet2xi8dpctbj3wg-4aid2lh79ln8drwnjafxrgyrkypb-zp9gyg7h43x6uoobo99hani9o-c_3ee7wox00u1u0vfjwcty1i-pwxoh_32nltsyy4wxrz27a4z

Ich bin wieder auf den offiziellen Weg. Ich wandere am Vierkanter Bauernhof vorbei und hier beginnt wieder ein schmale Strasse.

uzdbcqqccbeabl3hstpragyecmztznnldmzv_evricqgpqhpa9lvzdxfstn4yvk6i-a8kbnuks-va-j-koprxqibg33dvdewswk-fhww43laut-rt7p0ww3veenwj8smtzpe1fbuqnr2xvo7vlzc1gtqjjnytkv_5fphlndfcedrqnwyybqj2__9k8kh0bj4ncppxmgv

Dieser folge ich bis zu dem Ausgangspunkt der Tour und jetzt wurde es Zeit für? Richtig – der Einkehrschwung in die Glasner Hütte.

lakp60g-0lnaaodoahtz3upcaxvet2pjbkpuphszsitokskgjbngrkjnwvoxfpk4siqejvlnruifkxbsb4a72oie4q7cw_efpx1ds-enlkolsoub-rjjbpgkh-5jv8d_3o-gb9_hszxv029gizjqmdeqcmx2nehvuxehyschmxibniqjgijumovaapcoiucemr8kt0s

Die Ski vor der Hütte wurden seit dem Start meiner Wanderung nicht bewegt. Dafür fuhren die Damen und Herren bei der Ski WM. Das reicht ja auch 😆 Gerade war die Abfahrt der Herren. Ich blieb ebenfalls wie die meisten anderen Gäste bis zum Ende der Live Übertragung.

Info in Kürze: 
Aufstieg:  70 Minuten  
Abstieg: 70 Minuten 
Schwierigkeit blau 
Eine leichte Winterwanderung und teilweise frei Schneeschuhwanderung 
ohne Markierung. Ich werde im Sommer die Runde wiederholen. 

Die Sonne habe ich auch noch gefunden. Auf der Rückfahrt bei Linz. Hier war blauer Himmel 🙂

Bildersammlung.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: