Bergtour zum großen Falkenstein

wir waren zu Besuch im Raum Roding im Bayrischen Wald und am heutigen Sonntag wollten wir auf den Gipfel vom großen Falkenstein.  Ich habe zwar eine Zeit in Niederbayern gewohnt, doch auf diesem Gipfel war ich noch nicht. Der Start ist in dem kleinen Ort Zwieslerwaldhaus beim großen Wanderparkplatz gegenüber vom Gasthaus Scharnagl.

Am Anfang gehen wir gemütlich auf Forstwegen bergauf.

vq6awhk62qpjr1bguozhnt_9arrv7q_t3kjrlout6pjfr1f7wanaw8o_xhusedhhld-rgrmxjh9zqck3ktohpuuuunegkig2ypoctnwgs3ad3_uwkufbnl-rp-snbqmjohf1wepg8llevd8zqyjpajmz6iatqfhkmtoypvpdmud141qsimfbeg-fnww83shoash_qr0e

Der Weg führt wie am Lineal gezogen unserem Ziel entgegen. Wir wandern auf der großen Runde (Heidelbeere) zu unserem ersten Ziel dem Höllbachgespreng. Begleitet werden wir heute von Brigitte. Hier prüft sie gerade die richtige Einstellung der Kamera.

akkgzpf0zvwe26brmx6lxgaress2qr4s_vox0vcdsst_4qid6ik4wbdu41wstqxzdjbakez_8rdkxtxytys40hu8xugwz-uznd_j8kcapokzwzaj4fhbyyv56bffkfafgkbrjo6sxwaxfeeushgc5dw7amdk3ojfvtxd7mmgezkenqglxxhqixtucx_51tdihjx1ufzv

Das Felsenmonster ist heute friedlich und lässt uns passieren 😀

8ab-3t60u5ukaxyyjrkw_halywolt1lpgo2vqnz_xvwyl0csopsdptgnib1hhffbecrp_td15fpa9kf3rwqvddcutltbgtlk5kykdxokfsrnf9bhd4iygnvixzid4mmymcin6yzhht9o7yoct0tar2b1c6afy8sq38nuqbrp7cdsejwgu91aik00edojjy1paoqpuoks

Nach einer Stunde wird es langsam etwas steiler.

etbj6-pimsbppaid_nc1uda6bi3t-ix_il1ubtrx-ttpqxno54qm8jfk9wn93mw88ezg3q8nerdrjlvedizhx4tmeb8eia5ikqnk1kwoomeifds5-ssjn08o9bbqoupzjvr8qdxwohh8vfnyoyhakjblsnp6kfmsdpj4m8_wyvr13zshn-b887jig2w3yg6uikbnoufi

Es bleibt aber immer Zeit für ein Gruppenfoto.

fmqr5tpurqsyjksuofj_hyatsg3dbtgiwl0jolgmymttr0joyh5ztedlvgfy96tifgxhq9stapmurscz9xxa7hmnvclrsxgu9hbba6ifaqwedtymxxbccs3pp8ix8un-zsixnwjy7puioc_8oexly4vtuzxkdi6u0omstm9y6wd5spw-r0tg-2a7lld5iz6ydv-m1wd8

Hier im Naturschutzgebiet bleibt alles liegen wie es fällt. Ein Festmahl für Borkenkäfer.

5crcwkozqj-guirr-4tam2njtcpdgm2budbvkp6vpy-ewguvbpgbr9bzbe3pqknlgnaksxxxtwdien6ir9tnjraj5jkiqba_o9-laiyxnvdriyfzp-vs4vqhg1hzhm6hyin8rrv3mxjwo7m1cpvz7nuo5p50xcquecn8zpbf1espduzwr3bjk1iw0mrlqgvi-mu8eaje

Für uns wurde extra eine Stufe in den Baumstamm geschlagen.

yfrrxbxe3vpjfndythh7repdkhtwlcd29yikufzjerqnog6uybley0pk8ubzrahgxth-_0dg8lhva_0ys3hy1-ce806f_ptd1ha_pv74zrgtv9nu9x34hwivi-bzthdk00inbit_3j9c4_ah6jeuqeuyy0zucvxl9jxnlxt2n-p53yh3mxeptx-sp7irdseuzowdnpje

Es gibt immer wieder schöne Motive.

xahvbbimouv1buhgxi6ineapsucfnlixk1n9-6rxzttsskxmxds29rhc0bifl8ope6szkhyt82srvjqu2yzjx8obfwmbqojwkd62rgrwsx7cguurl4elywsf3t0tmjhjtzvgpwfd_gsy_y0ig-gs0dmrjqto5p1kkcqcenlnht0yhewmf1qxxumo2-edg0f8s3hkzdfu

Wir erreichen den See Höllbachschwelle auf 930m.

4ob0wqebhzy8uahizhafoss6jqmwhgbtkn1ngvudqy7mtftlyquvt4sulpatqqt_25s-cha_t8ftc58wftxy_stmvybwnfmdwd65njcd0v9szuweo-_gh7btyt5acx842dl_ui8eg0ynrgme1vbw69o29iswqoxdxup42_de4qynwdn87bhg4uorpxs8olh_97owd3rh

Hier erlebte Brigitte eine kleine Überraschung, ihr Mann erwartet sie am See. Er hatte mit Freunden auf der Falkensteinhütte übernachtet und hat auf uns am See gewartet.

boudlgbvos8qxvrg7y9wgdnvh_3gb2tcjlueejtgh8_j4jf4qfkh_5fcapbhbiantsxiggd6mejusy5lg-g9zjjfqegygcwzobgq57c5ayt96hb1in1yelslymqdgmcj9r89guxtos7d06qmxfnd3_sqrnopzojcjscm46mnhgnamiinkvbbe3e9ujfknpth1bkejael

Wir machten eine kurze gemeinsame Pause und anschließend wanderten wir durch das Höllbachgespreng. In diesem Bereich ist Trittsicherheit erforderlich.

w3jom4etvcewidj8drfdtukj8unlppjkuwjzvcaxbrrbf15v7mdectilvg90lbp19st3xkhmiv3megfvv1-v2kahpxjxtmjo6rs-ilwh0tfvhhqi8fulu-gdb6p5vlcpr91d0s1maaoeyftfiygpmytqwgjpr5kdo1dvmdrkdgxcaqtmr5-9reqduwpeutvwtdcvtue_

Wir überqueren den Höllbach (nach Regen und Schneeschmelze könnte man hier nasse Füße kriegen).

Anschließend führt der sehr steinige Weg recht steil bergauf.

eaaryhxp-8f8pphqm8bym4fz7f2uodaq9xtvt1qoudyund2breuyqcswnytgezdsxnc-9klvyyv0nhngt4ugbbugeadodtu38asmocwq71mdoaghpwoaknp-8w6xphqlntzbjcq7zaushnaq_pgjqaxmhkuru-qp1bo8yh8jxy6bdqetxixteuxiyccrs45m72eihruj

Eine schweißtreibende Angelegenheit. Es sind auf einem kurzen Stück 200 Höhenmeter zu bewältigen.

2pmtl6uh3nbrw5sstsirfsdc-bh8gd3khmrylmw4ekzkweelai-fkgn8xtvrv_n1vorjpwwnblvd0bd_iy-yzddvvfgjbr7d6ixrat8y33xx9zyrkeihp-ymz60snhfykvpolhqcn2hxzpmbgcaoa1kd9ag1ixuy0kq6zvdgt3w6bkylg2g3xqdh8jc6rluaaqdf8beg

Für Pilze das richtige Wetter.

4bacieggpp-1ecequhlsxkdmtf5rcw08qavjsvnhlkiyjz98jmutmi6mavmtg2ii3f-qhnnkrsn8ynkeonexstieiwd19juix6w4h2d8bl_1-0tpbuuwsq3yrntehkjkbi2kfof5ampgzgoubb_xg8wnobfmrhs11_dpgcm-drquzhtwjxbpeiwbgh5_6y3uuucn_3t5

Die letzten Höhenmeter zum Gipfel  sind anschließend etwas leichter.

ppkk7igvofabeu2ftajynoovx_61zgaf1rge7ofyjldjwjiplgsnlxkxih_gkeapkuysi05ytm6xqqhiir3ejat8yxamtubh05_qhkpog0ooozsfqfrnu8avj3x6d0zxylckmkfmv-l4vww6j7ud3xm54cafm0lic_1qklccj-lulvxdnyegktf2mqgt1h-hlqwxduax

Nach 3 Stunden und 40 Minuten erreichen wir den Gipfel vom großen Falkenstein. Dunkle Wolke um uns herum und es donnert. Ein Gewitter ist im Anzug.

ng03ejm9rgsxyvfgo9mxoypu4ztak1io5i5gboh3zeuzqckylp6vvxoo9exw2y0tdzzgmw0avx-p2tnmlp2erdn6hio8kuvgwdew8bh_utcai84kdtsuy8qlpgowpn_t-qprg7eafwymxvsw1haotfvkxj8juh-a9engrnytmjaci0jpyr2lnuieb5vyb2lma9btyjmf

Wir blicken ins Tal. Nach dem Gipfelfoto

ct6zunkqfmuwsp5zlj1s-zyek1xbg9twk70suluyrdia5pbeeydjtl7_iaeynxdi_obca1ly2-awqztkworeyfja7wp4r8xhfivqvlofro2izaumznyxyb_1n7qo5513ahicapvdvp8hqeh_ewpqglvzl2imdanmpoo35uec4wzxejf09vnaoflpfm2pvc8srivhkxd6

setzen wir uns auf die Terrasse von der Berghütte Falkenstein und genießen das Schauspiel.

hbfoqizormpabw1r9kxfg27mt1b5ykis47boazdlxjp7xtlxdhxrmm-_v7-mngmzxohej001x3hz4qg92ltldawhf3kpydztlaupuwfa9nlqbvjicgzxrdqcmberdflji8xgifscuhb2esmkjhgg9slc1k5bdecie8zhqcy9cqxyhsteegh959pzktnhf3pg69omahiz

Schließlich wird es Zeit an den Abstieg zu denken. Wir werfen noch einen Blick in die Kapelle um

s5xqw1yknbju_m_zguhyinabqdfgygz5cuvuiasu9pbb84hmossjnotmfw2miftcfk7oadurdwck3cp2kbke3vrjx57tzo63qxvk_cakqazwuxqorpbklr7gqprtfe8om6ltp7ygd0sg1yntvuszz31wovolkujtyvsgsvyqs5ult1izkn34m9ur1masf9fhxdcqphft

anschließend über den kürzesten Weg ins Tal zu wandern. Die Bäume wurden abgeschält gegen den Kampf mit den Borkenkäfer.

xcyckqlmzfbvkd1tt5k9whjxhzniycia46p9_wj48lwokcldg80mrmt1v93-ee6xqdscc2fcz7lptizttkegrwlhzmytilrgu3qjyjhazjg42ttz3c-pyn39hbn2fbofvf-nrk3c2towi6jpu1a_5qnhsygaz75cmr2zh5paj1bzniix0srpiadk4ikv695g93wuyu1g

Ein Kompromiss im Naturschutzgebiet. Bereits nach einer Stunde und fünfzehn Minuten sind wir im Tal. Es ist noch Zeit für einen Kaffee und Kuchen im Waldgasthaus.

7ixxdyxku9r1xltwsxpkioww6p26na9oxd3ndstapsnsuqgnqlm33rvgtvkrujk0thoomqey2wu7hvu3wdhkjbt3ifvw1cmcatwsa3s6jtkwjdnkoz2rzvwvkrby35jospqgt8m3gmo4qs03yx3egp30eo09pmlgbvah66b90bo0fgu_p7zfqwajv0f5mjlq1-ptwgg5

Den Gipfel kann man über viele Wege erreichen. Im Sommer wie im Winter.Die Info auf dieser Tafel gilt nicht nur für den Falkenstein.

bfb9pi8hg8ryfvuehwslpmbds5to2x6q4gl5p8o7aylbdcz_rc5hrbiqxg38h-ersawdqlgje62a22zbtrnberjebkdgdpd47a-f8fsmr25kbvoigese27qlnitkgvorgccp7xsn4evzltx0vig3raevdpk-0myeimabs8gvsfdmyq1sunii4dlu2wferea7df3p3wdr

Bildersammlung

 

Ein Kommentar zu „Bergtour zum großen Falkenstein

Gib deinen ab

  1. Das ist ja lustig, da waren wir auch. Wir haben an der gleichen Stelle, eine Rast eingelegt 😊. Sehr schöner Bericht! Irgendwann laufen wir uns noch über den Weg! LG von Jule und ihren Dosenöffnern

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: