Rund um den Offensee mit einem Abstecher ins nirgendwo

Den heutigen Tag wollte ich für eine Bergtour,  auf teilweise nicht markierten Wegen nutzen. Ich starte vom Basislager am Attersee. Der Nebel hat sich hier schon gelichtet. In Unterach ist er noch recht dicht. Nach der Fahrt durch das Weißenbachtal war vom Nebel kein Spur mehr. Die Sonne lacht vom wolkenlosen Himmel. Ich erreiche die Landstraße zum Offensee. Hier sind einige Fahrradfahrer unterwegs. Schließlich erreiche ich den hinteren Parkplatz am Offensee.

Er ist heute nur halb gefüllt. Die ersten Meter am See sind die gleichen wie zum Almsee. Der See ist ganz ruhig.

kh3a_nvgjzqyhd8dkli0-urm1sox9rmzp0gbfhmavbnxn5l0ibg3nnqlvma214mqomiknnh18-cgnfok4oj6mijvt1ingg1awxnbdu3p3xcwgssq_uwzqdh5kicxugrhirc7ct74rgoqqu8ceu44l9vkm6nanvgtnm8xxklr-qz1gbusmv8rhbbeogrs6fia1lb2lsdj

Keine Welle stört das Bild und die Berge spiegeln sich an der Oberfläche.  Gemütlich wandere ich entlang des Sees weiter.

al3rvx76jajhx7-dcxq8pmralsywcmkby69d53jyjac4acpehwe-gct4o6k2hgzj5onxccmd6xgbbr1oxpjfyn6lnwbwnemrqqpqwzr6xioq1trjqahhot0lhka2x9r1n5fjbe_wxqrckigoadyky9v_qoeqynqnpxbqjjmxdcvzlf84u_jgatlxjeqhf6onuogjlpep1

Ich folge dem Wegweiser zur Jausenstation.

al3rvx76jajhx7-dcxq8pmralsywcmkby69d53jyjac4acpehwe-gct4o6k2hgzj5onxccmd6xgbbr1oxpjfyn6lnwbwnemrqqpqwzr6xioq1trjqahhot0lhka2x9r1n5fjbe_wxqrckigoadyky9v_qoeqynqnpxbqjjmxdcvzlf84u_jgatlxjeqhf6onuogjlpep

Ich sehe etwas weiter hinten den Wegweiser zum Almsee doch ich gehe am Offensee weiter. Einige Badegäste sind zum Badestrand des Sees unterwegs. Auch mit kleinen Kindern. Die würden am liebsten an jeder erreichbaren Stelle in den See springen. Die Eltern kommen so nur langsam weiter. Es ist noch viel Platz auf der Liegewiese. Das Wasser des Sees ist ganz klar.

jrq40a1cwzzcnzro76fjagh5uxlaxn9pyfgjbtq7b1nisbnindlgznycimb4tiw3ooej_thhnnbxwabexsozfoq-70rh2efpfexe9ov6dcf4vbqd5a8vq9kd7djaw1uktsvvgcsnwqohwiowgvirj802rzbekfhtsxqldanwy0r8bihts7z7zv0sn_0vpmrbqr2vyqr

einen kurzen Moment genieße ich das Panorama bevor ich  weiter wandere

mejlcoobglsontq1jkfzi39opyd9i1g2htbgjqpzj1-_y0r4qg-1njg7zlqmlogiml3j4isfoycqyncwxjh4kizwhvwzhrfzvzagyugnf5zjht5hwq-btqcvjhqp8hcbg_tysz4lkqhlfvyi-spc8naeyh-tydmk-ghvnd4ta8o2tnxfyrdmj8zoxuotgx-d_t7tintz

Nach der Badewiese überquere ich ganz mutig den Gebirgsbach.

fczpdrls4uxbwyhz6zgnufjolfbwqpnwld7ubh71omuqtzhnytnkplv9hxa05f1dwjsg2vtksououuvhhorem5r0jjrwnvfv7kncpf5z1podanj5xkiacfhocwdkgalktowq-p3obtcycjajq04e1kep3tp9dv6qc-cmtkof770lmf1ticukycw0kvybsm3k5rrrtiibGut zugegeben ich hätte auch die Brücke  nehmen können. Doch zur Zeit ist Ebbe in dem Bach und bis die Flut kommt bin ich durch.

epo2_v7xxnea_5eya79pthswm7zq-letvxg3mmi2cnznzjyuvqmyjn5kmhkemnuf-wmezghvo4nfldr1sjjno7yobm22l9fz5mszdd2it6fhcyrntgfkavminxhhdej__jnycsa9qwrd_3lx-8egqqu0icg_7jv6vbcsowdeu4m0hqcui9jcehnn3r81h15b3w-scxfcAnschließend zweigt nach wenigen Metern mein Weg ab und ich folge eine kurzes Stück dem Weg zum Rinnerkogel. Dann verlasse ich diesen und folge meinem nicht markierten Weg. Anfangs lief alles ganz wie so wie ich es mir notiert hatte. Aber das ist so mit nicht markierten Wegen. Es sind oft nur Jägersteige und diese sind oft zugewachsen. So kam es das ich den Weg verloren hatte. Ich schaute mich nach allen Seiten um. Doch mein Weg war nicht zu sehen. Nur ein Jagdstand  in der Ferne. Ein wenig Abenteuer ist ja ganz schön, doch alleine gibt es für mich Grenzen. So arbeitete ich mich zu dem Jagd-stand durch. Von dort erreichte ich den kleinen Gebirgsbach und wenig später wieder einen Forstweg. Hier war es kein Problem mehr wieder den Offensee zu erreichen.

Der Gipfel bleibt auf meiner ToDo Liste. Ich gehe am See entlang und erreiche eine kleine Schutzhütte mit Jausenstation. Sie liegt etwas versteckt. und ist richtig nett.

h_ddjkdukugwb8uks45wtp7_kvqll-rkkae0-qnvwm7yv7z-zsxxddi1phg4-iyjrpigmgrrvcy5qqqzyjvfkhqykftxysb1urcj4e03lmyopmcl-dooxrk2yd0gbc5rhn7dukdnkghjbfjwj4fezucrkk5mfhz02ybybwdcjur_7ylboqxgecsqi09g56qtgir53hnHier konnte ich nicht vorbei gehen. Ein älteres Ehepaar betreibt diese kleine Jausenstation.

Die Jausenstation ist ganzjährig geöffnet! 

Das werden wir im Winter mal testen. Von hier sind es nur wenige Meter bis zum Parkplatz 1 und hinter dem Gasthaus geht ein Weg zum Parkplatz 2. Den habe ich aber erst später gesehen. Ich hängte noch einen Kilometer dran mit meinem Marsch über die Landstraße.

Toureninfo: Rund um den Offensee von der Schwierigkeit leicht. Er ist Kinder und Kinderwagen tauglich.
Beschreibung zu meinem Gipfel gibt es dann wenn ich ihn mal erreicht habe. 
Dauer für den Rundweg um den  Offensee1,5 Stunden (mit vielen Genuß Pausen)

Bildersammlung zur Tour

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: