kleine Sonntagswanderung von Kappl zur Melager Alm 1915m

nach problemloser Anreise vorbei an Innsbruck und dem Reschensee erreichten wir bei traumhafter Wetter Kappl im Langtauferer Tal. Nachdem wir uns im Hotel eingerichtet hatten, starteten wir zu unseren ersten kleinen Tour vor der Haustüre.

Wir schwingen uns die Skipiste rauf 😀 zum ersten Forstweg (einem Waldlehrpfad). Der weitere Weg bis zur Alm ist nur teilweise Markiert.  Es gibt mehrere Wege zur Alm. Sie ist aber nicht zu verfehlen.

Von hier steigen wir gemächlich die wenigen Höhenmeter bergauf. Der Maseben Lift ist immer noch „Außer Betrieb“ 😦 Ob dieser Lift nochmals den Betrieb aufnimmt ist nicht bekannt. Unser weiterer Weg verläuft auf gleichbleibender Höhe. Das warme Wetter lässt den Schnee in den Bergen schmelzen. Von allen Seiten stürzt das Wasser in kleineren und größeren Bächen ins Tal.

Um unsere Köpfe summt es kräftig. Das ist auch wenig verwunderlich wir kommen an einigen Bienenstöcke vorbei.

Das gibt bestimmt guten Gebirgsblütenhonig. Wir erreichen die Almwiesen am Ortsende von Melag und eine Viertelstunde später erreichen wir die Melager Alm (Aufstiegs-dauer 🙂 50 min).

Die Alm ist sehr gut besucht. Das ist auch wenig verwunderlich. Sie ist leicht zu erreichen und ideal für einen Ausflug mit der ganzen Familie. Bei Eis und kühlen Getränken genießen wir den späten Nachmittag. Schließlich machen wir uns auf den Rückweg. Der Karlinbach sucht sich in seinem breiten Flussbett hier auf der Alm den Weg ins Tal.

Direkt neben dem Flussbett befindet sich der Montageplatz für Steinmandl :mrgreen:

Hier die Standardausführung.

Wenig später erreichen wir das „Fels Culinarium“

Ein netter Kletterfelsen.

Auf den Almwiesen ist jeder Reformwerk Muli (in einem Welser Werk entwickelter Motorkarren) und Traktor unterwegs. Der erste Schnitt muss eingelagert werden. Die Ziegen machen es sich dafür in ihrer dreistöckigen „Ziegenvilla“ gemütlich.

Die Kühe grasen auf den Weiden und wir bahnen uns unseren Weg an ihnen vorbei.

Wenige Minuten später erreichen wir den Ort Melag. Der große Parkplatz ist noch gut gefüllt. Das schöne stabile Wetter ist ideal für große Bergtouren. Von hier gibt es viele schöne große Touren. Der Gepatschferner und der Weikugel sind nur Beispiele. Wir gehen weiter entlang der Strasse und erreichen schließlich wieder Kappl und unser Hotel (Abstiegs-dauer 50 min). Ein leichte Wanderung ist zu Ende. 

Bildersammlung zur Tour

und nicht vergessen!250x250

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: