von den Ödseen zur Steyrer Hütte 1400 m

seit meiner Operation ist ein Monat vergangen. Jetzt darf ich langsam wieder an größere Bergtouren denken. Für die erste Bergtour suchte ich mir den Aufstieg zur Steyrer Hütte raus.

Ich hatte die Tour schon im letzten Jahr unternommen und Sibille versprochen das wir diese Tour mal gemeinsam durchführen. Heute war es soweit. Wir fahren nach Grünau im Almtal und weiter Richtung Almsee. Beim Jagersimmel geht die Fahrt weiter in Richtung Almtaler Haus.

Die nächsten Kilometer auf auf einem schmalen Güterweg, bis zum Parkplatz in der Nähe des großen Ödsees.

Von hier geht es nun zu Fuß weiter (Anreise und Tourenplan von 2014).

Nach wenigen Minuten erreichen wir den großen Ödsee. Es geht kein Wind und so liegt der See vor uns wie ein Spiegel.

Die kleine Hütte am See ist verlassen. Hinter der Hütte verläuft der Weg zum kleinen Ödsee und dem Almtaler Haus.

Wir verlassen den markierten Weg und folgen der Forststrasse am Wasserfall vorbei

und erreichen schließlich eine Jagdhütte und eine weitere Berghütte.

Der weitere Weg ist durch Steinmandl markiert. Diese sind ab und zu auch etwas versteckt.

Ich jedoch hatte mir die Stellen vom letzten mal noch gemerkt. So stiegen wir zügig weiter bergauf.

Mal auf schmalen Pfaden und mal auf Forstwegen.

Wir genießen das schöne Wetter, dafür dürfen wir aber auch ein wenig schwitzen.

Im letzten Waldstück haben wir kurz etwas den Pfad verloren. Ein Baum der erst vor kurzem umgestürzt ist, hatte mich etwas irritiert. Nach wenigen Minuten waren wir wieder auf dem richtigen Weg. Die Hütte ist schon zu sehen. Den letzten Hang müssen wir noch schaffen.

Auch das ist bald geschafft und nachdem wir 2 Stunden 45 Minuten aufgestiegenen sind  suchen wir uns einen Platz auf der Terrasse. Hier bleiben wir eine Weile und genießen die Aussicht.

Nachdem alle Gäste versorgt waren, hatte der Küchenjunge 🙂  (der Hüttenwirt) Zeit für eine kurzes musikalische Einlage.

Leider wird es langsam Zeit an den Rückweg zu denken.

Der verlief ohne Probleme.

An der Stelle wo wir uns etwas vergangen haben, bauten wir noch kurz eine neues Steinmandl, damit es die nächsten etwas leichter haben. Der Abstieg war in 1,45 Stunden erledigt. Eine größere Auswahl an Bilder findet ihr hier.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: