Bergtour zum Karl Rumplmayr Kreuz 1220m und anschließender Almwanderung

Für den heutigen Tag war etwas trockenes Wetter gemeldet, so nutze ich diese Gelegenheit für eine kleine Tour. Ich plante diese am Hengstpass und wollte mich aber erst am Pass entscheiden welche Tour ich gehen werde. So fuhr ich die A9 Richtung Liezen durch die Tunnelkette und kurz nach Klaus die Überraschung. Nach einem der Tunnel lachte die Sonne vom Himmel. Die Berge in der Sonne das habe ich heuer nicht oft gesehen. Der Hengstpass hatte ich bald erreicht. In diesem Gebiet beginnen einige Touren. Zum Wasserklotz direkt am Pass oder wenig später Richtung Oberlaussa zum Admonter Haus und weitere Ziele.

Ich entschied mich für den Karl Rumplmayr Steig. Der Beginn ist nach dem Hengstpass beim Parkplatz in der Nähe der Karlhütte. Ein schöner Herbsttag für diese kleine Tour. Ich ging entlang des Almweges zum Panoramablick. Wenige Meter nach der Abzweigung zum Panoramablick und dem zweiten Viehgatter beginnt mein Weg.

Nur ein Steinmandl weist den Weg. Danach ist der Weg durchgehend mit blauem Strich markiert und gut ausgetreten. Von Minute zu Minute wurde es steiler.

Er verläuft in einer steilen Wald/ Fels Rinne.

Immer wieder hatte ich die Möglichkeit Tief in das Tal zu schauen.

Nach einer Stunde erreichte ich die kurze Seil-versicherte Passage unterhalb des Gipfels. Kurz darauf hatte ich einen wundervollen Blick vom Gipfelkreuz ins Tal.

Ich bleib zu einer kurzen Pause hinter der Gipfelbank sitzen. Die Bank selber ist mir etwas zu sehr am Abgrund. Weiter zur Kampermauer 1394m bin ich nicht gegangen. War mir etwas zu luftig. So begann der steile Abstieg. Die Aussicht ist wunderschön.

Der Weg verläuft direkt am Felsen entlang.

Auch die Tiere nutzen die wenigen Sonnenstunden.

Nach einer Stunde war der Abstieg geschafft. Jetzt war Zeit für eine kurze Pause in der Puglalm und anschließend nutze ich den schönen Nachmittag für eine Almwanderung.

Er führt teilweise entlang des Laussabaches,

und vorbei an der Rotkreuzkapelle.

Von hier hatte ich einen sehr guten Blick auf meinen heutigen Gipfel (links im Bild mit Pfeil markiert). Wenige Minuten später erreichte ich wieder den Ausgangspunkt.

Anmerkung:

Teil I

zum Karl Rumplmayr Kreuz: Bergwanderung im sehr steilen Gelände. Hier ist Trittsicherheit erforderlich. Bis auf den Einstieg ist der Weg durchgehend markiert. Im oberen Bereich eine kurz Seilversicherte Stelle. Der Rumplmayr Steig geht weiter bis zur Kampermauer 1394m doch nicht für mich.

Teil II

Almrundwanderung auf dem Henstpass „Auf der Alm“: Leichte Familienwanderung in wunderschöner Almlandschaft und am Laussabach. Mit vielen Möglichkeiten für eine kleine Rast.

Tour in Kürze:

Anreise und Tourenplan

Teil I

Teil II

  • Start: an verschieden Stellen möglich (bei mir die Puglalm)
  • Ziel: wie Start (bei mir Parkplatz Nähe Karlhütte)
  • Schwierigkeit: leichte Familienwanderung
  • Dauer: mein Teil eine Stunde
  • Wetter: sonnig, leicht bewölkt
  • Almen: einige auf der Wanderung
  • Ausflugstipp
  • Bildersammlung

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: