kleine Sommerwanderungen

Heute gibt es von mir mal aus zeitlichen Gründen nur  eine Zusammenfassung meiner Touren der letzten Tage.

Der Metzgersteig 

08.06.14

Diese Tour die ich  schon vor einigen Jahren unternommen habe, ist verhältnismäßig schattig und nicht so lang.  Was in Anbetracht der sommerlichen Temperaturen recht angenehm ist. Die alte Tourenbeschreibung ist hier zu finden. Die Fotos von dieser Tour sind hier.

 Die Frühstückswanderung zum Hochleckenhaus

10.06.14 

Bei diesen hochsommerlichen Temperaturen, beschränken wir uns auf kleinere Touren im Umfeld unseres Basislagers. So machten wir uns heute um 6 Uhr in der Früh auf zur Kienklause. Die wir nach einer halben Stunde Fahrzeit erreichen. Kurz darauf machen wir uns auf zum Hochleckenhaus. Wir sind die Tour ja schon oft gegangen und trotzdem vergessen wir immer wieder, wie lange man auf der Forststraße unterwegs ist bis die erste Abzweigung erreicht wird. Ab hier ist der weitere Weg durch einen Sturm vor Jahren beschädigt worden. Er ist markiert aber trotzdem nur erschwert zu begehen (Hinweis auch am Wegweiser). Wer das nicht möchte geht weiter auf der Forststraße. Auf die wir auch nochmals kurz treffen bis es endgültig an den Aufstieg geht.  Den weiteren Aufstieg habe ich schon in einigen Tagebucheintragungen erwähnt. Das ist alles gleich geblieben und wir erreichen nach 2,5 Stunden das Hochleckenhaus. Bei einem zweiten Frühstück genießen wir die Aussicht, bevor wir uns dann wieder auf den Heimweg machen. Die Fotos zur heutigen Tour.

 

kleine Wanderung oberhalb von Mondsee

13.06.14

Laut Wetterbericht sollte es heute den ganzen Tag regnen. Doch der Morgen war nur stark bewölkt. So entschied ich mich für eine Tour in Mondsee. Ich parkte oberhalb vom Freilichtmuseum und machte mich auf den Weg. Ich folgte dem Weg 3 zur ehemaligen Hochalm Oberwang. Dazu muss ich aber erst einmal unter der Autobahn durch und weiter auf dem Wanderweg 3. Dieser Weg ist auf meiner Karte gar nicht eingetragen. Doch das macht nichts. Ich steige durch den Wald bergauf und quere eine Landesstrasse und gehe weiter auf einer Almwiese. Dieser Bauernhof in wunderschöner Lage hat schon bessere Tage gesehen. Jetzt kann man ihn nur noch abreißen. Ich steige weiter bergauf. Die Regenwolken umkreisen mich regelrecht. So entscheide ich mich nicht weiter dem Weg 3 zu folgen, sondern auf dem Weg 2 wieder nach Mondsee abzusteigen. Es geht über Almwiesen und kleine Waldwege runter in den Ort Mondsee wo ich in einem Kaffeehaus natürlich noch eine Pause einlege. Anschließend gehe ich an der Basilika vorbei weiter zum Freilichtmuseum und erreiche wenige Minuten später wieder meinen Parkplatz.

Anmerkung

Metzgersteig und die Tour zum Hochleckenhaus habe ich in anderen Berichten ja schon ausgiebig beschrieben. Meine Mondseerunde habe ich spontan und frei zusammengestellt. Die lässt sich auch jederzeit noch verlängern. 

 

Mondseetour in Kürze:

 

 

 

 

 

 

 

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: