dritter Tag vom Mendelpass 1363m zum Kalterer See 215m

Gestern Abend haben wir uns den Vorschlag von dem Mitarbeiter der Mendelbahn auf der Karte angeschaut. Wir fanden den Vorschlag sehr interessant. Doch wir wählten eine andere Variante (auf noch mögliche Varianten gehe ich am Schluss noch ein). Jetzt hoffen wir nur das die versprochene Wetterbesserung (Föhn) eintrifft. Das der Föhnwind bläst merkte ich schon in der Nacht. So brummte mir in der Früh ein wenig der Kopf. Doch beim Blick aus dem Fenster zeigte es sich eine deutliche Besserung. So gingen wir voller Tatendrang zum Frühstück 😀
Danach packten wir unseren Rucksack für eine längere Tagestour. Unsere heutige Tour mit über 11 Kilometern und über 1100 Meter Höhenunterschied hier in der Übersicht.

Tour in der Übersicht

Wir parkten wieder am Mendelpass. Doch diesmal bei der Bergstation der Mendelbahn.  Das bessere Wetter hatte sich rumgesprochen. 😉 Das war deutlich zu hören. Der Geräuschpegel war heute deutlich höher als gestern. Direkt bei der Ortstafel zweigt der Weg nach rechts ab und von nun an ging es bergab auf dem „alten Mendelweg“ und das für die nächsten Stunden.

Der Weg verläuft am Anfang zeitweise neben der Passstraße, nur wir können die Kurven bei unseren Weg etwas schärfer nehmen. 😀
Ein kurzes Stück verläuft der Wanderweg direkt  auf der Passstraße.

Radfahrer auf den letzten Metern zum Pass

Es kommt gerade eine Gruppe Radfahrer die Passstraße rauf und wir feuern sie an. Erst bei der ersten engen Serpentine, zweigt unser Weg ab. Wir werfen einen  letzten Blick zurück und die nächste Stunde werden wir nur noch das Aufheulen der Motoren hören. Wir sind seit 40 min unterwegs und der Wald gibt den Blick zum Kalterer See frei.

Blick zum Kalterer See

Heute ist die Aussicht bei dem Wetter natürlich um vieles schöner.

Nach weiteren 10 min erreichen wir den Höhenwanderweg und setzen unsere Wanderung fort.

Das frische grün der Bäume ist wunderschön und mancher Baum wächst halt manchmal auch in den Weg und ich muß mich bücken 😉

Mittelstation

Wenige Minuten später erreichen wir die Mittelstation der Bergbahn (Variante 2). Die Bank daneben mit Kreuz. Hier verstarb vor einigen Jahren ein Bahnmitarbeiter an Herzversagen.

Kurz nach der Station mündet unser Weg auf einem Forstweg und steigt leicht bergauf und wir haben immer wieder einen wunderschönen Blick ins Tal.

So wandern wir die nächsten 90 min weiter. Hier wechseln sich Forstwege mit schmalen Pfaden ab. Dabei bleiben wir die ganze Zeit fast auf gleicher Höhe. Es ist ein leichtes bergauf und bergab.

Es ist kurz vor eins als wir Altenburg erreichen. Hier kurz vor dem Ort machen wir eine Pause, bevor wir unsere weitere Wanderung fortsetzen.

Im Ort folgen wir dem Wegweiser Rastenbachklamm, Der Weg führte uns vorbei an der Ortskirche und weiter zu einem wunderschönen Aussichtsplatz. Der Kalterer See liegt direkt vor uns. So weit hatten wir es also geschafft. Nur wir sind immer noch recht hoch. Das bedeutet das die noch folgenden Wege in der Klamm steiler werden.

Blick zum Kalterer See

Doch zuerst wandern wir weiter zu einer alten Ruine. Dafür gehen wir über ein sehr schöne Hängebrücke im Wald. Die fast in den Baumwipfeln hängt.

Hängebrücke

Nach der Hängebrücke erreichten wir eine Kirche aus dem 6. Jahrhundert. Mit der Schließung 1782 begann der Zerfall. Danach gehen wir unter der Hängebrücke durch an einer Burgruine vorbei und erreichen die Rastenbachklamm

Kirchenruine

Von nun an ging es steil bergab.

Immer wieder stürzt das Wasser neben uns über Wasserfälle in die Tiefe. Doch auch die Aussicht auf den Kalterer See kommt nicht zu kurz.

am Wasserfall

Schließlich erreichen wir den größten Wasserfall der Klamm. Wir zwei kommen uns daneben wie Zwerge vor. Kurz nach diesem imposanten Schauspiel ist die Klamm aber leider auch schon wieder zu Ende und eine Viertelstunde später nähern wir uns dem Kalterer See.

Kalterer See

Wir gehen durch Weingärten und haben den See im Blick. Zwanzig Minuten später stehen wir am Kalterer See. Im Cafe neben dem öffentlichen Badestrand machen wir eine kurze Pause. Eigentlich wollten wir uns es am See noch etwas gemütlich machen. Doch das ist leider nicht möglich. Entweder ist es Naturschutzgebiet. Was absolut in Ordnung ist. Doch der Rest des Sees gehört dann entweder zu einem Restaurant, Segelclub oder ist sonstwie im privat Besitz. Nur am öffentlichen Badeplatz könnte man an den See. Doch der ist auch eingezäunt und das Bad ist zur Zeit noch geschlossen. Das alles erinnert uns stark an den Fuschlsee, wo auch der größte Teil des Sees in Privatbesitz ist. So gingen wir zurück zur Bushaltestelle und fuhren mit dem Seebus nach Kaltern zur Mendelbahn. Als wir den Bahnhof erreichten mussten wir noch ein wenig warten bevor es schließlich wieder rauf zum Mendelpass ging.

Talstation der Mendelabhn

 

Anmerkung

Der Mitarbeiter der Bergbahn hatte nicht zuviel versprochen. Es war eine wunderschöne Runde und hat uns sehr gut gefallen. Der ganze Weg ist schön zu gehen. Nur in der Klamm ist festes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich. Es gibt einige Möglichkeiten für die Runde über den Höhenweg.

Variante 1: habe ich ja hier ausgiebig beschrieben. Es gebe noch andere Möglichkeiten. Zwei weitere möchte ich hier kurz beschreiben.

Variante 2: so wie vom Mendelbahnmitarbeiter beschrieben. Mit der Bergbahn bis zur Mittelstation (vor Abfahrt beim Zugführer anmelden und nur bei der Bergfahrt möglich) und dann weiter auf der von mir beschriebenen Route

Variante 3: wer nur die Klamm gehen will ist hier ein Beispiel

Tour in Kürze:

  • Anreise: siehe Karte
  • Start: Bergstation Mendelbahn
  • Ziel: Kalterer See
  • über: Rastenbachklamm
  • Gaststätten: Altenberg, Kalterer See, Kaltern
  • Bergbahnen: Mendelbahn
  • Busverbindung: Kaltern – Kalterer See
  • Dauer: 4 Stunden 40 Minuten
  • Schwierigkeit: k.A. 
  • Wetter: sonnig am Berg 10 Grad am See 24 Grad windig
  • Bildersammlung

 

 

 

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: