von den Schacherteichen nach Kremsmünster und zurück

die Schlechtwetterfront vom Samstag ist durchgezogen. Beim Blick aus dem Fenster während des Frühstücks war klar, das wir heute ein kleine Wanderung unternehmen werden. Nicht zu weit, denn für den Nachmittag war Regen gemeldet. So fuhren wir nur wenige Kilometer bis zu den Schacherteichen. Von hier starteten wir zu unsere Runde. Heute war es deutlich kälter als am Freitag. Zuerst entlang einer kleine Gemeindestraße durch den Wald. Der lichtet sich aber bald und gibt den Blick auf die Berge frei. Der Weg wechselt zwischen Gemeindestraßen und Feldwegen bis wir nach 45 Minuten Kremsmünster erreichen.

der kleine Weg in Kremsmünster

Hier geht es über kleine Wege (Wintersperre) weiter.

das Wasserrad voll Moos

Das Wasserrad wird sich nicht mehr drehen. Weiter über einen Friedhof (Wandermarkierung zeigt uns diesen Weg) und weiter runter ins Zentrum. Hier drehten wir noch eine Runde über den Marktplatz und an der Krems entlang, bevor am Rathaus vorbei zum Stift über viele Treppenstufen aufstiegen.

im Stift

Wir gingen durch den Arkadengang im Stift bis wir im äußeren Stiftshof nach links abbogen und dieses durch das Haupttor wieder verließen. Nach dem großen Tor überqueren wir die beiden Strassen und folgen weiter unserem Weg. Der Ort Kremsmünster liegt in einem Tal so sehen erst als wir wieder einige Minuten den Hügel aufsteigen wieder auf das Bergpanorama. Einige Minuten später erreichen wir ein Neubaugebiet. Hier wurde in den letzten Wochen wohl die notwendigen Strassen und die Infrastruktur aufgebaut. So fehlen hier natürlich zur Zeit alle Markierungen. Der Weg geht geradeaus zu dem Bauernhof den kleinen Hügel hinauf und an dem Hof vorbei.

An der nächsten Straßenkreuzung sind dann wieder Markierungen lückenlos vorhanden. Wir folgen diesen über Güter, Waldwege bis wir nach insgesamt 3 Stunden wieder den Parkplatz beim großen Teich erreicht haben.

Anmerkung:

eine schöne kleine Runde, die auch teilweise mit Schneeschuhen möglich wäre. Wir werde es im Winter testen. Der Weg ist fast durchgehend markiert. Nur in Kremsmünster verlaufen mehrer Wanderwege, das ist Zeitweise etwas verwirrend. Ein  Karte ist von Vorteil. In Kremsmünster gibt es an einem kurzen Stück Behinderungen wegen Baumfällung. Die sind aber bis Dezember abgeschlossen. Im Neubaugebiet fehlen die Markierungen. Ein Karte ist auf jedem Fall von Vorteil. 

Tour in Kürze:

  • Anreise: siehe Karte
  • Start: Parkplatz am großen Schacherteich
  • Ziel: Kremsmünster
  • Dauer: 3 Stunden gesamt
  • Schwierigkeit: BLAU
  • Wegenummern: 43,41
  • Gaststätten: in Kremsmünster
  • Fotoalbum

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: