eine Tour auf „Hochspannung“ von Vandans nach Latschau

der letzte Tag im Montafon, die Berge sind in Wolken gewickelt, es ist kalt und der Regen macht es auch nicht besser. Trotzdem bleiben wir nicht in der Ferienwohnung. Wir starten in Vandans am Gemeindeamt und gehen zum Ortsende zur Talstation der Golmer Bergbahn.

Sommerrodelbahn

Die lassen wir links liegen und steigen den Wanderweg auf nach Latschau. Es hat aufgehört zu regen, vom Gipfel ist aber nichts zu sehen. Wir gehen den gut ausgebauten Wanderweg bergauf (Winterrodelbahn). Neben uns verläuft beim ganzen Aufstieg die Sommerrodelbahn. Nach der halben Strecke fängt es wieder an zu regen und die Sonne kommt raus.

 
Regen

Einen Regenbogen gab es aber trotzdem nicht. Die Sonne setzte sich auch durch und so war der letzte Teil des Aufstiegs deutlich angenehmer. Schließlich erreichen wir den Stausee des Illerkraftwerk. Hier oben ist der Start der Sommerrodelbahn, die Zwischenstation der Bergbahn zum Golm und das Kraftwerk, mit Schauraum. Der ist täglich geöffnet.

 
Kraftwerk

Auf zwei Stockwerken wird sehr anschaulich die Stromerzeugung erklärt und man kann einen Blick zu den Turbinen werfen.

 

anigif

Nach diesem Spannungsgeladen Rundgang machten wir uns auf den Rückweg über Tschagguns. Im Klettergarten waren viele Kinder, wohl beim Schulausflug. Der Abstieg ist deutlich steiler und führt uns an einem Zugangtunnel des Kraftwerkes und dem Tosbecken vorbei.

 

Hier waren Kraftwerksmitarbeiter mit Mäharbeiten beschäftigt. Kurz vor Tschagguns zweigt unser Weg zu den unteren Staubecken ab. Wir gehen mitten durch das Kraftwerksgelände. Einmal waren wir nicht ganz sicher und gingen den falschen Weg. Doch nicht lange, wenn wir nicht schwimmen wollten. Wir gehen zwischen den Rodund Staubecken nach Vandans zurück.

 

Anmerkung:

Trotz des Wetters eine schöne Tour. Für den Abstieg kann man natürlich auch die Sommerrodelbahn, Seilbahn und wer es noch schneller mag den Flying-Fox wählen.

 

Tour in Kürze:

  • Anreise: siehe Karte
  • Start: Gemeindeamt Vandans
  • Ziel: Staudamm Latschau
  • Aufstieg: 90min
  • Abstieg: 100min
  • Schwierigkeit: k.A.
  • Wetter: wechselhaft.
  • Schauraum hat täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet
  • Bildersammlung

2 Kommentare zu „eine Tour auf „Hochspannung“ von Vandans nach Latschau

Gib deinen ab

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: