kleine Runde zur Eisenaueralm 1003m

Nachdem wir am Dienstag ein Hardcore Wanderprogramm zur Zimnitz und zurück hinter uns hatten, wurde der Mittwoch fürs relaxen genutzt. Für heute stand eine kleine Tour auf unserem Programm. Eine Runde wie sie wohl nicht jeden Tag gegangen wird. Wir parkten wie immer bei der Burggrabenklamm, gingen aber nicht durch die Klamm sonder folgten dem Weg nach Unterach neben der AtterseestraßeTeilweise verläuft der oberhalb der Atterseestrasse (das ist auch gut so sie Anmerkung) aber auch neben dieser. Da besteht zu mindestens ein schmaler Fußweg. Nach einer Viertelstunde verlassen wir die Strasse und gehen unter die Brücke wo wir nach links abzweigen und dem Lauf der Seeache folgen. Nach einer weiteren Viertelstunde führt unser Weg nach links (vorbei an einem Nachtclub) in Richtung Eisenaueralm. Am Anfang noch über einen Forstweg bis zu deren Ende. Danach folgen wir der Wegmarkierung durch den angenehm schattigen und kühlen Wald. Der Weg wird stetig immer etwas steiler. Hin und wieder gibt der Wald doch mal einen Blick auf Attersee und Mondsee frei.     die Drachenwand am Mondsee Heute ist es etwas trüb aber trotzdem haben wir einen herrlichen Ausblick, bevor wir wieder in den Wald eintauchen. Nach 90 Minuten erreichen wir die Eisenaueralm. Erst mal einen Blick nach links und rechts wo die Kühe sind. Nach unsere Erfahrung vom letzten mal 😉 Die Tiere sind heuer aber sicher schon einige Tage auf der Alm und werden sich ausgetobt haben. Nach wenigen Schritten erreichen wir die Buchberghütte. Die Kienberger Hütte hat leider heute geschlossen. Im Schatten lässt es sich gut aushalten und so verweilen wir hier eine Weile. der RückwegDer Rückweg führt uns nun über das Almgelände in Richtung Klamm.Der Weg ist nicht nur etwas länger er verläuft auch eine ganze Weile ohne Schatten. So das wir gehörig ins schwitzen kommen. Doch schließlich ist die Klamm erreicht. Ab hier sind wir wieder im Schatten. Nun wird auch der Weg wieder deutlich schmaler. Die Unwetter der letzten Monate haben im auch etwas zugesetzt,         Eisenaualm 18.07.2013 13-37-54 wurde aber schon ausgebessert. Nur nach Schwarzensee kommt man zur Zeit nicht (siehe Anmerkung). 13-07-18 Wanderung zur EisenaualmEiner der Wanderer muss viel Zeit gehabt haben und viellllle Steinmandl gebaut. Bei 50 Stück habe ich aufgehört zu zählen. In  richtige Gruppen aufgebaut. Unter uns stürzt das Wasser ins Tal. An dieser Brücke seilen sich die Canyoning Teilnehmer ab. Das ist nichts für mich. Nach zwei Stunden erreichen wir wieder die Atterseestraße und unser Auto.

Anmerkung:

Man hat hier mehrer Möglichkeiten die Tour zu beginnen. Wir machen es eigentlich immer so, das wir unser Auto am Ende der Tour abstellen. Wenn das möglich ist. Beim Start der Tour ist man ausgeruht, da machen einem zusätzliche Kilometer nichts aus. Am Ende freut man sich das man gleich beim Auto ist. Es besteht auch bedingte Möglichkeiten in Unterach zu parken. Der Parkraum ist aber sehr eingeschränkt. 1. eine große Fabrik im Ort. 2. Badegäste vom Strandbad in Unterach. Eine weitere besteht noch beim Wanderparkplatz neben dem Nachtclub. Nur dann steht man direkt am Start der Tour, darf aber nach dem Abstieg nochmals eine halbe Stunde bis zum Auto laufen. Überrascht war ich das die Wanderschilder von der Burggrabenklamm nach Unterach teilweise abmontiert sind. Hier auf dem Wanderweg befindet man sich auf der sichereren Seite als auf der Atterseestraße. Die ist an zwei Stellen so eng das keine zwei Autos nebeneinander durchpassen und  starker Schwerlastverkehr. Als Fußgänger ist das nicht angenehm  durchgehen zu müssen, wenn man den Wanderweg nicht kennt. Der Wanderweg 28 nach Schwarzensee ist zur Zeit in einem Teilbereich (Stand 18.07.13) wegen Unwetterschäden gesperrt. Von der Eisenaueralm Weg Nr 26 war keine Info über eine Sperre.

Tour in Kürze:

  • Anreise: siehe Karte
  • Start: Burggrabenklamm
  • Ziel: Eisenaueralm 1003m
  • Aufstieg: 2 Stunden
  • Abstieg: 2 Stunden
  • Schwierigkeit: ROT (in der Klamm Trittsicherheit erforderlich!)
  • Wegenummern: 17, 26, 
  • Wetter: sonnig, heiß
  • Hütten Buchberghütte
  • Bildersammlung

Kleine Ergänzung zu dieser Tour: 

Seit Ende 2014 gibt es einen neuen sehenswerten kurzen Weg in die Burggrabenklamm. Der Abstecher dauert ca. 20 Minuten.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: