Schneeschuhwanderung vom Pass Gschütt zur Goiserer Hütte

Im letzten Jahr haben wir es zweimal versucht die etwas längere aber sehr schöne Tour zu machen, das Wetter war aber leider gegen uns. Diesmal müsste es aber klappen. Der Wetterbericht war sehr gut,ganz anders als letzte Woche. Wir machten uns nach dem Frühstück gemütlich auf in Richtung Gmunden weiter nach Bad Ischl und Gosau.

Der Parkplatz am Pass war überraschender Weise nicht voll. Es geht gemütlich los. Bereits nach kurzer Zeit haben wir ein wunderschöne Aussicht.

Fernsicht

Das bleibt so auf dem ganzen Weg. Immer wieder gibt es am Wegesrand Fotomotive. Wenn ich die alle aufgenommen hätte, wäre ich an der Hütte nie angekommen. Wer will kann einen kleine Blick am Ende vom Artikel werfen, oder die ganzen Fotos im Picasa Album anschauen.

Doch wir steigen gemächlich weiter bergauf. Im großen Bogen geht es zu unserem Ziel. An einigen wenigen Stellen könnte man Abkürzen, dafür ist es dann steiler. So haben wir uns für den längeren Aufstieg auf dem Forstweg entschieden. Nach fast zwei Stunden erreichen wir die Igelmoos Alm.

Die Almhütten sind tief verschneit. Immer noch ca. 1,5 Stunden bis zur Berghütte. Wir gehen rasch weiter, immer gemütlich bergauf und manchmal wieder ein Stück bergab. Kurz vor der Scharten Alm ist der Weg von großen Schneehügeln richtig eingerahmt. Waren schon an der Igelmoos Alm die Almhütten tief verschneit. So sind die Hütten hier schon fast vom Schnee verdeckt. Nur noch 5min bis zur Goiserer Hütte wir freuen uns schon auf eine Stärkung, nachdem wir bereits 3,5 Stunden unterwegs sind.

doppelter Genuß

Wir machen es uns auf der Terasse bei strahlendem Sonnenschein gemütlich.

Der Gipfel vom Kalmberg (Indianer) im Blick. Im Sommer waren wir da oben . Heute lassen wir die Füße baumeln und genießen den Gipfel von der Ferne 🙂 Nach einer gemütlichen Stunde, machen wir uns auf den Rückweg.

Nun teilweise auf den kürzen Wegen, und tauchen richtig ein in die tiefe Winterlandschaft. Dadurch verkürzt sich unser Abstieg natürlich um einiges. Das Wetter wird leider auch etwas schlechter, es blieb aber trocken.

Anmerkung:

Die Tour ist immer wieder schön, auch wenn es ein langer Zustieg ist. Doch die Aussicht ist auf der ganzen Strecke wunderschön. Ein Schlitten hier ist auch nicht schlecht, auch wenn es ab und zu wieder bergauf geht.

Tour in kürze:

  • Start: Pass Gschütt
  • Ziel: Goiserer Hütte
  • Dauer: 5,5 Stunden (Aufstieg 3,5 Stunden; Abstieg 2 Stunden)
  • Wetter: sonnig
  • Schwierigkeit: k.A.
  • Berghütte: Goiserer Hütte

5 Kommentare zu „Schneeschuhwanderung vom Pass Gschütt zur Goiserer Hütte

Gib deinen ab

  1. Hallo Bernd,
    wir sind am überlegen ob wir am 22./23.03. die Tour vom Pass Gschütt auf die Goiserer Hütte machen und oben übernachten. Würdest du empfehlen, als Rückweg die gleiche Tour zu machen oder gibt es eine interessante Variante wieder runter. 2 Autos hätten wir – das wäre kein Problem.
    Danke für deinen Input.
    LG Jochen

    1. Hallo Jochen ein Tour zu dieser Hütte ist immer wieder schön. Gerade bei Sonnenschein und klarer Sicht. Ich selbst kenne im Winter nur die eine Route. Von der Goiserer Hütte gibt es einen Weg Talwärts nach Parkplatz „Ramsau“. siehe Karte von unsere Sommertour http://www.gpsies.com/map.do;jsessionid=E2F360BDC06C0DDE9C267AF730BEBAB4?fileId=naqnqsyzrgyfzoss Kann dir dazu aber im Winter nichts sagen. Als wir bei der hier beschriebene Tour an der Hütte waren, führten einige wenige Skispuren von der Hütte weg in dieser Richtung. Mehr ist mir nicht bekannt. Ich würde die gleiche Route zurück gehen. Ich hoffe ich konnte dir helfen. lg Bernd
      PS. hoffentlich habt ihr dann noch Schnee 🙂

      1. Hallo Bernd,
        vielen Dank auf jeden Fall. Wir lassen uns mal treiben und sprechen noch mit dem Hüttenwirt.
        Oben wird schon noch Schnee sein.
        LG aus Wien von Jochen

    1. Hallo Angelica,
      danke ich glaube jetzt habe ich den dreh raus wie es geht. Wie heißt es „learning by doing“. Kleinigkeiten muß ich noch bearbeiten. Die Tour war wunderschön und ein Genuß. lg Bernd

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: