Winterwanderung vom Brunnental zur Steyrerhütte 1400m

Die heutige Tour führt uns auf neue Wege. Wir wandern zu der Steyrerhütte. Hier waren wir noch nie. So machten wir uns recht füh auf. Wir waren doch froh das der Wetterbericht nicht mit allen Recht hatte. Es war nicht so kalt wie gemeldet, nur minus 7-8 Grad und nicht kälter. Das reicht aber auch. Bereits nach einer guten halben Stunde erreichten wir hinter Steyerling den Parkplatz im Brunnental. Alleine sind wir hier nicht. Weitere Wanderer, Tourengeher und Schneeschuhgeher machten sich gerade fertig. Auch wir packten uns warm ein, denn das Tal lag im Schatten und so war es doch etwas frisch. Nun marschierte wir langsam mal los. Es geht noch einige Minuten flach dahin, bis der Weg stetig steiler wurde. Wir waren schon ein Stück unterwegs als wir diese Eiswand erreichten. Die ganze Wand ist vereist. Sieht richtig schön aus.

Doch wir müssen weiter einen Hohlweg rauf. Das ändert sich auch die nächsten zwei Stunden nicht. Unser Weg wurde nur durch kurze Pausen unterbrochen. Wir kamen doch ganz schön ins schwitzen, so verschwand eine Jacke wieder im Rucksack.

Endlich gibt der Wald den Blick auf die Umgebung und das Bergpanorama frei. Die Sonne hat es leider noch nicht geschafft. Eine halbe Stunde und wir sehen in der Ferne das Dach der Steyrerhütte, die wir nach weiteren 15 Minuten erreichen. Die Hütte ist gut besucht, und tief verschneit.

Der Eingang ist fast zugeschneit und freigeschaufelt. Wir finden aber doch noch einen Platz in der Hütte und haben ein solche Aussicht. Was willst du mehr, als bei gutem Essen die Aussicht genießen. Nach dem abschließenden Kaffee natürlich mit Mehlspeise machten wir uns an den Abstieg.

Das geht natürlich jetzt etwas schneller und die Sonne wärmt uns ganz schön. Der Föhnwind zieht über die Berge. Teilweise spiegelt sich die Sonne im Schnee. Wir gehen flotten Schrittes ins Tal so das wir bereits nach einer 1 Stunde und 45 Minuten das Auto erreichten.

Anmerkung:

Ein sehr schöne Tour wenn auch der An/Abstieg durch den langen Hohlweg etwas Fad ist. Wer das etwas beschleunigen will nimmt Schlitten, „Zipfelbob“ oder „Arschteller“ für den Abstieg mit. Der Weg verläuft lange Zeit immer geradeaus. Dafür wird man mit einer wunderschönen Aussicht und am Wochenende mit gutem Essen in der Hütte belohnt. Winterliche Gefahren beachten!

Tour in Kürze:

  • Start: Parkplatz im Brunnental
  • Ziel: Steyrerhütte
  • Dauer: 2,45 Stunden Aufstieg; 1,45 Stunden Abstieg
  • Wetter: bewölkt
  • Schwierigkeit: ROT
  • Berghütte: Steyrerhütte
13.01.27 Winterwanderung zur Steyrer Hütte

2 Kommentare zu „Winterwanderung vom Brunnental zur Steyrerhütte 1400m

Gib deinen ab

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: