Schneeschuhwanderung von den Sternstein Liften zum Pilzstein und der Sternsteinwarte 1125m

DSCN0700Für Heute war besseres Wetter angesagt. Am Morgen war der Himmel klar.  Als die Sonne aufging  saßen wir schon beim Frühstück. Für Sibille ging es nach Salzburg (Stricken und Ratschen oder umgekehrt 😉 und ich fuhr in das Mühlviertel. Hier brauche ich mir über Lawinenwarnstufen  keine Gedanken machen. Mein Ziel ist die Talstation der Sternstein Lifte. Es ist jetzt  Samstag Früh nicht viel los auf den Strassen und sehr kalt Minus 11 Grad. So komme ich gut weiter.  Nur leider verschwindet die Sonne hinter den Wolken. Bereits nach einer Stunde erreiche ich den Parkplatz. Er ist schon sehr gut belegt. Ich schnappe mir die Schneeschuhe und gehe los. Mein Weg führt mich rechts die Gemeindestraße rauf und ich lasse die Talstation und die Menschenmassen hinter mir. Keine 5 min und ich bin alleine. Mein Weg führt mich an den Fischteichen vorbei. Die Winterlandschaft ist Märchenhaft. Nach 20 min verlasse ich die geräumte Strasse. Jetzt wird es Zeit die Schneeschuhe anzuschnallen. So stapfe ich weiter durch den Schnee. Nach 45 min erreiche ich den Pilzstein. DSCN0710Er liegt etwas abseits vom Weg und hier war in der letzte Zeit noch niemand. Ich zog eine tiefe Spur bis ich ihn erreicht habe. Schon Toll was die Natur in den Jahr (Millionen) geschafft hat. DSCN0727Nach kurzer Rast gehe ich weiter und tauche immer weiter ein in den Winterwald. Teilweise versinke ich regelrecht im Schnee. Es geht jetzt stetig bergauf und nach weiteren Stunde ist auch die Sternsteinwarte erreicht. DSCN0742Es ist wunderschön hier oben. Die Sternwarte kann von April bis Oktober besichtigt werden. Jetzt ist Sie geschlossen. Nach einer kurzen Jause mache ich mich auf den Rückweg. Nach wenigen Minuten erreiche ich die Bergstation des Skiliftes. Der Lift schaufelt ständig Skifahrer nach oben. WintermärchenIch suche meinen weiteren Weg. Er ist nicht zu finden so gehe ich ein Stück die Skipiste bergab bis zum Wegweiser Waldschänke. Diesem Weg folge ich bis  Tourenskifahrer vom Tal von einem seitlichen Weg aufsteigen. Ich folge diesem Weg in Richtung Tal. 200 m vor dem Tal endet der Weg wieder an der Skipiste. so gehe ich die letzten Meter an der Piste bergab.

Anmerkung:

Wunderschöne Schneeschuhtour ohne Überraschungen. Den Wegweiser zum Pilz kann man leicht übersehen. Bis zur Stersteinwarte war der Weg Lückenlos markiert. Ab der Bergsation des Liftes war keine Markierung mehr zu sehen. das lag aber einfach daran. das alle Bäume vollkommen in ein Weiß gehüllt waren und die Markierungen nicht zu sehen. Aber man kommt auch so ins Tal.

Tour in Kürze:

  • Start: Talstation der Sternlifte Leonfelden
  • Ziel: Sternsteinwarte
  • Dauer:  3 Stunden 15 min
  • Wetter: bedeckt, kalt minus 10 Grad
  • Wege: Sternstein Rundwanderweg (bis zur Warte sehr gut Markiert; danach keine Markierung mehr).
  • Schwierigkeit: k.A.
13.01.19 Schneeschuhtour zum Pilzstein und Sternsteinwarte

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: