Schneeschuhtour bei Schleißheim

kleine BrückeHeute Morgen das gleiche Bild wie gestern. Es hat in der Nacht zwar aufgehört zu schneien. Doch es sind noch einige Zentimeter Schnee dazu gekommen. Heute wollte ich nochmals in der Nähe eine Tour unternehmen. Dafür brauchte ich das Auto. Ganz 20 min dauerte es bis ich das Auto freigeschaufelt und vom Schnee befreit hatte. Nach einer Viertelstunde erreichte ich bereits das Gemeindeamt von Schleißheim. Hier war der Parkplatz auch geräumt. So machte ich mich auf in Richtung Ottstorf. Es geht an einem Feld entlang und über einen kleinen Bach, dann bin ich auch schon in Ottstorf. Im Ort geht es dann links die kleine Strasse rauf bis zum Hinweiß des „Schleißheimer Lauf-und Nordic Walking-Park“. Hier folgte ich dann dem Weg Nummer 4. aber nur ein kurzes Stück. Inzwischen wurde es immer dunkler und es fing wieder an zu schneien. Ich folgte dem Weg in Richtung Dietach so dachte ich. Es sollte ganz anders kommen, doch dazu später mehr. zu kalt zum spielenIm Sommer ist das bestimmt ein schönes Plätzchen, doch jetzt ist es verweist. Ich gehe über die Felder weiter. In der Ferne flüchten 5 Rehe aber nicht vor mir.

Tour in Schleißheim 18.01.2013 10-34-15 Ich gehe weiter durch den Wald und über Felder und ziehe meine eigene Spur, bis ich wieder eine Gemeindestraße erreiche. So geht es weiter bis in der Ferne wieder eine Siedlung im Dunst auftaucht. Doch nicht die, welche ich erwartet hatte. Weiter folge ich der Strasse den kleinen Berg runter. Doch dann war ich sehr überrascht. Ich befand mich oberhalb der Pyhrnpass Bundesstraße nach Wels. Ich hatte also die Tour genau Seitenverkehrt gemacht. So führte mich der Weg jetzt weiter auf Forstingerstraße  in einen Ortsteil von Schleißheim und an Welserstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Anmerkung:

Eine sehr schöne Tour mit überraschenden Ausgang. Hier musste ich an die erste Schneeschuhwanderung mit Sabina (ausgebildete Schneeschuhführerin) denken. Sie hatte uns es testen lassen. Auf einer freien Fläche mit geschlossen Augen geradeaus gehen. Es geht nicht, auch wenn man es glaubt, sondern man weicht immer nach rechts oder links aus. Durch das trübe Wetter habe ich einige mir bekannte Wegmarkierungen nicht gesehen.  Karte war hier im Gelände bei dem Winterwetter nicht zu gebrauchen. Hier im Tal machte das nichts aus. Im Gebirge wäre das fatal. Im Gebirge auf großen Freiflächen (Almen) würde ich bei so einem Wetter ja auch nicht gehen.  Im Gebirge müsste man wenn man von einem solchen Wetter überrascht werden sollte die Tour sofort abbrechen! Hier im Tal war es zu keiner Zeit gefährlich nur erheiternd. Ich musste schon lachen als ich meinen Fehler bemerkte. 😀

Tour in Kürze:

  • Start/Ziel: Gemeindeamt Schleißheim
  • Dauer: Rundweg 3 Stunden
  • Wetter: bedeckt, später starker Schneefall
  • Schwierigkeit: k.A.
  • Wege: frei Tour
13.0118 Schneeschuhtour um Schleißheim

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: