Bergfilmfestival Salzburg

Bergfilmfestival 2012Wie jedes Jahr so auch Heuer besuchten wir das Bergfilmfestival in Salzburg. Die Auswahl von Filmen ist enorm und wir hätten uns einige interessante Beiträge und Filme gefunden. Doch Salzburg ist halt doch ca. eine Stunde Fahrzeit von uns weg und so beschränken wir uns auf einen Tag. Diesmal viel unsere Wahl auf folgende Beiträge: Leben in einer Polarstation, Erstbesteigung des höchstens Berges Afghanistans durch ein Afghanischen Team, und zum Schluss die Überschreitung des Iranische Vulkangebirges.  Nach diesen sehr Eindrucksvollen und interessanten Filmen durfte natürlich auch ein kurzer Spaziergang durch Salzburg über einen der Weihnachtsmärkte nicht fehlen. Wir wählten dafür heute den Markt am Mirabellplatz aus. Ein kleiner und feiner Weihnachtsmarkt. Nach dem uns genug Weihnachtsdüfte und kalter Wind um die Nase gefegt ist, machten wir uns es in einem sehr netten Lokal gemütlich. Monika hatte uns einen Tisch reserviert. Nur sie selber war leider erkrankt und konnte uns heuer nicht begleiten. Zurück ging es dann im dichten Schneetreiben nach Wels.

Anmerkung:

wie immer haben wir unser Auto am P+R Parkplatz am Messegelände abgestellt und sind mit dem O-Bus in die Stadt gefahren. Ich kann es wirklich jedem nur raten. Viele Gebiete in der Stadt sind für den öffentlichen Verkehr gesperrt und die Parkhäuser sind sehr voll oder besetzt. Auch in dem Lokal LÒsteria ist eine Tischreservierung zu empfehlen.

Tour in kürze:

Parken: P+R am Messegelände
Kino: „Das Kino“ Bergfilmfestiva
Restaurant: LÒsteria Salzburg
 

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: