Wanderung auf den Gaisberg

Heute machten wir uns auf nach Salzburg. Sibille zu ihrem monatlichen Treffen zum stricken. So viel Kartoffelkäs und Kuchen wie sie einpackt hat, kommen Sie vor lauter Essen und Ratschen nicht zum stricken 😀 Ich dagegen  zu einer Bergtour auf den Hausberg von Salzburg. Den Gaisberg 1287m am Stadtrand von Salzburg.

Wir fuhren aber noch zusammen mit der Westbahn bis nach Salzburg. Am Hauptbahnhof trennten sich dann unsere Wege. Ich ging gemütlich durch Salzburg zum Stadtteil Gnigl, vorbei am S-Bahnhof Gnigl und weiter auf der Minnesheimerstrasse bis zum Wendeplatz des OBUS der Line 2. Wer sich den Fußweg vom Bahnhof bis hier sparen will kann auch mit diesem Bus fahren. Ab hier geht es jetzt nach Wegweiser 2 Stunden 45 Minuten zum Gipfel. Gleich mit einigen Treppenstufen auf dem Weg NR 15/804 in Richtung Kühberg.  Nach diesem kurzen Abstecher gehe ich weiter zur Gersbergalm die ich eine Stunde nach dem Start erreiche. Weiter auf meinem direkten Weg zum Gipfel. Ab und zu kann man einen Blick auf die Stadt werfen. Nach zwei Stunden bin ich knapp unterhalb vom Gipfel und habe diese Aussicht. Die Stadt Salzburg ist so groß und doch so klein. Von hier oben sieht alles so nah aus. Der Flughafen davor die Festung Hohen Salzburg, die Altstadt und der Bahnhof. Der Kapuzinerberg. da war ich ja heuer schon auf einer Tour Ich gehe weiter zum Gipfel. Viel los hier, auf dem Weg ist mir fast niemand begegnet. Ist ja auch kein Wunder wenn man mit dem Auto und dem Stadtbus hier rauf fahren kann 😀 Hier bieten sich einige Rundwanderwege die zum Teil auch mit einem Rollstuhl möglich wären. Ein Ziel mit Daniela im nächsten Jahr. Ich machte eine kurze Rast bei der Alm hier  und mich dann an den Abstieg in Richtung Altstadt. Das wären laut Wegweiser 3 Stunden 45 Minuten. Die Aussicht von hier ist nicht zu beschreiben, mit Aussicht auf Salzburg. Dieser Blick hat mich bis fast ins Tal begleitet. Jetzt sind auch mehr Wanderer unterwegs. Der Aufstieg auf dieser Route ist beliebter und man kann auch nur Teilstücke erwandern und mit dem Bus zurückfahren. Ich dagegen stieg weiter ab und nach 90 min erreiche ich die Busstation der Line 6. Eine Wanderung die ich teilweise im Winter nochmals mit Schneeschuhen wiederholen werde.

Anmerkung:

Eine wunderschöne Bergtour in Stadtnähe. Die einem viele Möglichkeiten bittet. Die Aussicht ist auf jeden Fall ein Traum mit vielen Blickwinkel. 

Tour in Kürze:

  • Anreise: Westbahn
  • Dauer:  Zustieg: 30 Minuten; Aufstieg: 2 Stunden 30 Minuten; Abstieg: 90 Minuten
  • Nahverkehr: SVV
  • Wetter: sonnig sehr warm für November bis zu 17 Grad
  • Wegenummer: 15/804 Aufstieg; 13,14 Abstieg;
  • Schwierigkeit: ROT
  • Bildersammlung

2 Kommentare zu „Wanderung auf den Gaisberg

Gib deinen ab

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: