von Fusch an der Glocknerstrasse zum Imbachhorn 2470m 2 Tagestour

Tag 2: von der Gleiwitzer Hütte zum Imbachhorn 2470 m und über die Ponyhof Alm zurück

Der nächste Morgen begann mit einem Blick aus dem Fenster. Der Himmel war fast Wolkenlos. Da freut einen das Aufstehen gleich noch mehr.

Das Frühstück ließen wir uns schmecken und dann hieß es Abschied nehmen. Es war richtig gemütlich auf dieser Hütte. Wir freuen uns auf ein nächstes mal.

Jetzt geht es Richtung Imbachhorn, vorbei an der Winterhütte. Überall ist es schön grün. Das ist ein großer  Unterschied zum Toten Gebirge.

Wir marschieren erst ein mal in Richtung Brandlscharte.

Die Murmeltiere haben wir auch gestern schon Pfeifen hören. Heute begleitet uns das Pfeifen den ganzen Vormittag. Nach einer Stunde ist die Brandlscharte erreicht. Wir gehen weiter zum Imbachhorn.

Auf dem Weg sehen wir auf einmal 10 Pferde. Auf dieser Höhe waren wir da schon etwas überrascht. Einige der Tiere standen direkt auf dem Wanderweg und kamen uns dann entgegen. Sie ließen uns nicht einfach vorbei. Sie warten daruf das wir etwas zum füttern für sie hätten.

Doch leider war nichts für Sie im Rucksack. Wir gingen langsam weiter.

Ein Pferd stupste immer wieder hinten mir gegen meinen Rucksack, als würde es sagen. Ich will reinschauen ich finde schon was für mich. Nach dieser lustigen Begegnung brauchten wir nur noch 15 min bis zum Gipfel.

Die Aussicht von hier oben ist Traumhaft. Wir machten es uns hier oben für eine Weile gemütlich. Nach dieser schönen Pause stiegen Richtung Ponyhofalm ab. Hier hatten wir endlich mal das Glück in der Ferne zwei Murmeltiere zu sehen. Wir schauten sie an und sie uns. Es geht weiter Talwärts über steile Almwiesen bis zur Ponyhof Alm. An der Alm machten wir noch eine kurze Rast, bevor wir die letzte Stunde bis Fusch abstiegen.

Anmerkung:
Ein wunderschöne Tour, die man nach belieben Verändern kann. Aber es ist zu beachten das an Son- und Feiertagen nur zwei Busverbindungen von Bruck nach Fusch gibt. Das war auch der Grund warum wir direkt nach Fusch abgestiegen sind. Am Mittwoch war ja in Österreich ein Feiertag. Die Tour ist auch als Tagestour möglich. Wegen unseren langen Anfahrt haben wir es als zwei Tagestour geplant. Die Gleiwitzerhütte ist immer ein Besuch wert.

Tour in Kürze:
Start:
in Fusch an der Glocknerstrasse, Parkplatz hinter der Raiffeisen Bank
Ziel: Tag 1
Gleiwitzerhütte
Ziel: Tag 2
Imbachhorn 2470m
Schwierigkeit:
ROTWegenummern:
5.725, 723,7a,7b
Hütten:
GleiwitzerhütteDauer:
Aufstieg: Tag 1 3 Stunden 45 min
Aufstieg: Tag 2 1 Stunde 30 min
Abstieg: Tag 2 4 Stunden
Wetter:
Tag: 1 sonnig bis stark bewölkt
Tag 2 sonnig und heiß

12-08-15 zwei Tagestour zum Imbachhorn Tag 2

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: