von Grünau im Almtal nach Gmunden am Traunsee über den Zwillingskogel (1402m)

Anreise: von Wels mit dem Zug nach Grünau im Almtal
Start: Bahnhof Grünau im Almtal
Ziel: Gmunden am Traunsee
Gipfel: Zwillingskogel 1402m
Dauer: Aufstieg: 3 Stunden, Abstieg bis zur Anlegestelle Hois/n 4 Stunden 30min
Hütten: Mair Alm die erreicht man aber erst nach wenn die Tour schon am Ende ist!!
Höhenmeter: Aufstieg: 874m, Abstieg: 952m
Jahreshöhenmeter: (Auf u. Abstieg) 14988m
Schwierigkeit: rot, auf einem Teilstück im oberen Bereich Trittsicherheit erforderlich!
Wetter:
Bemerkung: Bei der Traunsee Schifffahrt nach den Abfahrtzeiten erkundigen. Bei mir war es 15,30 Uhr und 16,30 Uhr die letzte. Oder die Abfahrtzeiten der Postbusse beachten. Sonst hat man noch einen langen Fußmarsch am See entlang!
Rückfahrt: in Gmunden mit der Straßenbahn zum Bahnhof und von dort nach Wels zurück.

Diese Tour hat ich mir schon lange vorgenommen und Heute wollte ich Sie in die Tat umsetzten. Mein Abfahrt in Wels am Lokalbahnhof war kurz vor acht. Nun ging es mit dem Almtal Express Richtung Grünau. Um kurz vor neun erreichten ich den Bahnhof Grünau im Almtal. Der Weg zum Zwillingskogel führt einen, ein Stück am Bahngleis zurück, dann zweigt er nach links ab. Am Anfang geht es noch über eine Forststraße, aber nicht lang. Danach geht es 2,5 Stunden steil bergauf. Bei Nässe ist der Weg rutschig. Das habe ich auch schon gehabt.Der Wegbetreuer vom Alpenverein hat den Weg nicht nur gut Markiert. Er Informiert dich auch immer. Entweder wie Hoch du bist. Oder du musst auf Lawinen achten. Na gut heute nicht. Oder das es Halbzeit ist. Er frägt auch ob dein Hinterteil noch sauber ist. Man ist immer auf dem neusten Stand. Nach 3 Stunden habe ich den Gipfel erreicht. Ich hatte ja noch einen weiten Weg. Nach dem Gipfel geht es einen Latschenweg, der teilweise recht schmal ist weiter. Ich folgte der Wegbeschreibung Laudachsee/Gmunden. Ein Blick zurück zum Gipfel. Nach ca. 45min erreicht man eine Wegkreuzung, ab der es dann auf einer Forststraße entlang geht und das für die nächsten 45min. Danach muss man sich entscheiden. 1.Richtung Mair Alm zur Hois`n abzusteigen oder 2. nochmals ein Stück aufzusteigen Richtung “Hohe Scharte” zum Laudachsee (hier ist nochmals Trittsicherheit erforderlich). Dann kann man vom Laudachsee direkt nach Gmunden absteigen und braucht kein Schiff. Ich hatte mich schnell entschieden und ging Richtung Hois`n. Nach weiteren 30min hatte ich die Mair Alm erreicht und es blieb auch noch etwas Zeit für eine kurze Rast. Nach weiteren 75 min erreichte ich die Schiffanlegestelle Hois`n. Besser hätte ich es nicht planen können. Das Schiff legte gerade an.Ich hatte keine Wartezeit. Nun ging es gemütlich nach Gmunden zurück. Das Schiff war auch mal am Rhein! Von der Anlegestelle ging es ein kurzes Stück über die Esplanade zur Haltstelle der Straßenbahn. Auch hier brauchte ich nur kurz warten. In der Straßenbahn hat man auch die Möglickeit ein Zugticket zu kaufen, so konnte ich gleich von der Straßenbahn in den Regionalzug umsteigen, der bereits 10 nach meiner Ankunft am Bahnhof eintraf. Eine schöne Tour geht zu Ende.

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: