Hoher Kalmberg (1833m) vom Pass Geschütt (957m)

Start: über Gosau, zum Pass Geschütt, Parkplatz kurz unterhalb der Passhöhe
Ziel: hoher Kalmberg 1833m
Dauer: Aufstieg: 4 Stunden
Abstieg zur Hütte: 40 min.
Abstieg zum Parkplatz: 2,5 Stunden
Höhenmeter (auf und abstieg) 1752 m
Jahreshöhenmeter (auf und abstieg) 4266 m
Wetter: sonnig, traumhaft,
Hütte: Goiserer Hütte (1592m)

vor 14 Tagen war es mir wegen einer Erkältung nicht möglich mit meinem Freund Karl die Tour zu gehen. Karl machte die Tour bei starkem Regen alleine. Nur der Abschluss bei Mondschein war ein kleiner Trost Tour vom Koarl bei Gipfeltreffen.at Ich dagegen hatte heute wirklich Glück. Bis Ebensee dichter Nebel, ab dort wurde es immer besser. Die Goiserer Hütte kann man natürlich auch von Bad Goiserern erreichen. Die leichtere Tour ist aber im Winter ab Pass Geschütt. Den kann man über Gosau erreichen. Der Parkplatz ist unterhalb der Passhöhe. Auf der anderen Straßenseite geht es auf der Forststrasse Richtung Hütte. Die Hütte ist Jänner bis März Samstags bis Dienstags geöffnet. Die ersten zwei Stunden bin ich ohne Schneeschuhe unterwegs gewesen. Der Hüttenwirt hat einen kleinen Pistenbully zum Transport. Dadurch war die Forststrasse planiert. Es geht nur mit leichter Steigung dahin, dadurch ist natürlich der Weg etwas länger. Die Aussicht ist dafür einfach nur schön. Erst auf dem letzten Stück ging es steiler und durch tiefen Schnee weiter. Nach 2 Stunden 40 min war die Hütte erreicht. Ich ließ sie aber links liegen und ging direkt weiter zum hohen Kalmberg. Ab jetzt ging es den ganzen Aufstieg in der prallen Sonne. Ich ärgerte mich das ich meine Kappe im Auto vergessen hatte, so musste ich es aushalten. Die Aussicht war natürlich Traumhaft. Nach 80min war der Gipfel erreicht. Ein Rundblick auf der einen Seite das Dachstein Gebirge und auf der anderen Seite den Blick nach Bad Goisern und die Salzkammergut Berge. Auf einigen Gipfel bin ich schon gestanden. Auf dem Sarstein, Predigstuhl usw. Es ist ein Traum. Nach kurzer Stärkung ging es zurück Richtung Hütte. Der Rückweg ging natürlich jetzt deutlich schneller. In nur 40 min war die Hütte erreicht. Nach einer schönen Rast machte ich mich auf den weiteren Rückweg. Ich folgte jetzt der Spur des Pistenbully so das es zugig zurück ging. Trotzdem machte ich den ganzen Weg mit Schneeschuhen. So tiefer ich kam um so weicher wurde der Schnee. Eine Skitourenfahrerin hatte zwei Haskys mit. Die jetzt Sie ganz flott zu Tal zogen. Leider so schnell das ich nicht mal meine Kamera rausholen konnte. Auch die schönste Tour geht mal zu Ende und ich erreichte wieder den Parkplatz. Nach einem kurzen Stopp in Ischl auf einen Kaffee machte ich mich wieder auf den Heimweg.

11.02.15 Hoher Kalmberg

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: