Zum Brunnkogel (1708m) über Schafluckensteig, Höllengebirge

Start: Parkplatz Taferlklause (829m)
Ziel: Brunnkogel (1708m)
über: Schafluckensteig
Dauer: Aufstieg: 3 Stunden 50 min.
Abstieg: 2 Stunden 20 min.
Schwierigkeit: schwarz
Wetter: wechselhaft
Höhenmeter: 879m
Jahreshöhenmeter: 6609m

Der heutige Tag war direkt geschaffen für eine Tagestour. Der Wetterbericht war auch nicht so schlecht. Nach einem Blick über den Attersee habe ich mich für die Brunnkogel Runde von der Taferlklause aus entschieden. Den Schafluckensteig bin ich noch nie gegangen. Wäre also heute das erste mal. Also ab ins Auto und eine Runde um den See. Mein heutiger Start war beim Parkplatz der Taferlklause. Der Weg führte mich über den Froschsteig zum oberen der beiden Langbathseen. Angegeben war das Stück mit 2 Stunden, doch bis auf das Stück über den Froschsteig und ein kurzes Stück zum Langbathsee, war alles Forststrasse. Daher war ich in 1 Stunde am oberen See. Nach weiteren 10 min. am Einstieg zum Schafluckensteig. Noch einen Blick die Felswand herauf, und zum See. Jetzt war es vorbei mit leichten Bergauf und ab. Von nun an ging es Steil bergauf. Zuerst durch den Wald und dann immer näher an den Fels.Der Weg ist teilweise mit Stahlseilen gesichert. Trotzdem durch die Feuchtigkeit etwas rutschig und daher auch nicht ohne. Das Schild am Einstieg steht nicht umsonst. Ein Blick auf den zurückgelegten Weg. Immer höher herauf. Nach 40 min war der ich beim Unterstellplatz und damit lag der Steig schon hinter mir. Das Ziel war noch weit. Nach kurzer Rast ging es weiter. Es macht Richtig Spaß heute. Der Blick in die Tiefe zu den Seen. Nach einer weiteren Stunde ist das Gipfelkreuz zu sehen. Ich liebe so Touren man sieht das Ziel und es kommt einfach nicht näher :-P. Ab und zu einen Blick in die Ferne. Doch irgendwann ist man doch oben und freut das man das Ziel erreicht hat. Jetzt hatte ich mir aber eine Pause verdient. Bei wenig Wind (letztes Jahr musst ich mich gegen den Wind legen um mich ins Gipfelbuch einzutragen) war das direkt angenehm. Weiter geht es auf ein Stärkung im Hochlecken Haus, vorbei am Mathias Kogel. Von dort Richtung Hochlecken Haus. Hier geht es ab zur Rieder Hütte. Die Höllengebirge Überquerung möchte ich auch mal machen. Nach 15 min mein erster Blick zum Hochlecken Haus, das heuer neue Pächter übernommen haben. Man wird jetzt bedient. Keine Selbstbedienung mehr. Nach einem guten Radler und Spinatknödel machte ich mich auf dem Heimweg zur Taferlklause. Es waren noch einige Schneefelder vorhanden. Doch die Spuren waren so eingefahren. Da konnte man gar nicht raus ;-). Es gibt auch immer wieder kleine Eisen als Hilfe. Doch irgendwann hatte ich die Geröllfelder und Schneereste hinter mir …und war nach 90 min am Ziel.

Bildersammlung

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: