von Ottensheim zum Pöstlingberg und zurück

Start: Ottensheim
Ziel: Pöstlingberg (Linz)
Dauer: zum Pöstlingberg 4 Stunden
nach Ottensheim  3 Stunden 30 min
Wege: Hinweg mit Donausteig gekennzeichnet.
Rückweg KEINE KENNZEICHNUNG
Schwierigkeit: keine Angaben wobei der Prinzensteig sehr schmal ist und bei Nässe mit Sicherheit sehr rutschig.

Der Wetterbericht war wieder mal schlecht. So waren wir doch sehr überrascht über den schönen Samstag Morgen. Kurzentschlossen haben wir uns nicht für eine Bergtour sondern einen Ausflug an die Donau entschieden. Wir wollten den neuen Donausteig in einem Abschnitt ausprobieren. Der Start war in Ottensheim. Wir stellten unser Auto direkt bei der Fähre (Drahtseilbrücke) ab.  Das übersetzen erfolgt nur mit Hilfe der Strömung, ohne Maschinenkraft. Habe schon viel Fähren gesehen aber so eine noch nie.
Weiter auf dem Treppelweg nach Wilhering entlang der Donau. Der Prinzensteig führt oberhalb der Donau entlang. Obwohl wir auf der gesamten Etappe 600 Höhenmeter machten, waren es immer nur leichte Steigungen. Vorbei an einem Unterstellplatz und so gar eine leichte Kletterstelle 😉 Es ist ein schöner Weg so gar mit kleiner Wassermühle (Brunnen) am Wegesrand. Der Wald gibt auch immer wieder den Blick auf die Donau frei. Drei Stunden war der Weg sehr gut markiert, dann aber haben wir wohl einen falschen Weg erwischt. Doch der Pöstlingberg  und die Donau waren klare Wegweiser. So ging es die letzten 45 min auf Nebenstraßen in Linz zum Hauptplatz. Von hier wollten wir mal die  neue Pöstlingbergbahn ausprobieren.
Nach kurzer Rast am Pöstlingberg ging es zurück.  Doch nirgends am Pöstlingberg ein Hinweis auf den Donausteig und unser nächstes Ziel Koglerau. Dort nach kurzen Fragen an Spaziergänger, hatten wir ungefähr unseren Weg.  Auf Güterwegen und kleinen Nebenstraßen führte uns der Weg jetzt zurück. An einigen Bauerhöfen vorbei. Die Tiere lassen sich nicht stören. Aber auch so ist es Landschaftlich sehr schön. Nach 1 Stunde auch ein klarer Hinweis auf unser Ziel. Wir wollten so schnell wie möglich zur Donau. Aber nicht immer ist der gerade Weg der kürzeste. Das sollten wir feststellen als wir hier geradeaus weitergegangen sind. Der Weg führt uns nach 3 km immer weiter Weg von unserem Ziel. Aber dafür an schönen Rapsfeldern vorbei. Auch sonst blühte alles. Nach weiteren 45 min ein Wegweiser auf Waldwegen weiter und einem kleinen Bach. Immer wieder mit schönen Eindrücken am Rand des Weges. Die letzten 20 min an der Bundesstraße entlang zum Auto. Ein etwas längerer Spaziergang war damit nach 7,5 Stunden und ca. 30 km zu Ende.

10.05.09 von Ottensheim zum Pöstlingsberg

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: