Sonntagsausflug auf den Feuerkogel (1592m)

Start/Ziel: Bergstation Feuerkogel
Dauer: 2 Stunden 40 min.
Höhenunterschied: k.a.
Jahreshöhenmeter: 1947m
Wetter: wechselhaft

Heute sind Sibille, Renate und ich zu einer kleinen Schneeschuhtour gestartet. Es war der zweite Kontakt mit Schneeschuhen für Renate. So haben wir eine möglichst leichte Tour gesucht. Der Start war in Ebensee bei der Feuerkogel Seilbahn. Die Wettermeldung war eigentlich Sonnenschein und wärmer. Tatsächlich aber war es stark bewölkt und Windig an der Bergstation mit Spitzen zu 70 km/h. Der Mitarbeiter an der Kassa meinte nichts besonderes mit einem schmunzeln, er ist schon bei 140 km/h in der Bahn raufgefahren. Aber Sie weisen einen darauf hin, wie das Wetter oben gerade ist besonders der Wind. Das finde ich gut. Oben an der Bergstation angekommen, hat sich Renate erst mal ihr Schneeschuhe ausgeliehen. Jetzt Stand einer Tour nichts mehr im Weg. Wir hatten uns nicht direkt ein Ziel gesetzt aber hielten uns jetzt mal Richtung Riederhütte. Es geht immer leicht bergauf und bergab. Nach dem wir das Hochplateau verlassen haben ist es Windstill. Die Berge rundherum schützen. Der Weg ist gut mit Wintermarkierungen gekennzeichnet, außerdem sehr bliebt, dadurch war er gut sichtbar. Natürlich sollte man trotzdem an die Winterlichen gefahren denken. Das Wetter bleibt aber stark bewölkt, mit wenigen Ausnahmen. So ging es 90 min mit kleinen Pausen immer weiter. Schließlich erreichten wir wieder einen Bergrücken und hatten eine gute Aussicht auf die weitere Tour. Bis zur Hütte noch ca 1 Stunde und dann gut wieder 2 Stunden zurück die letzt Bahn um 17 Uhr. Wir wollten ja nur eine gemütliche Tour machen, so haben wir uns für den Rückweg entschieden. Aber nicht ohne eine kurze Jause im Schnee. Nach ca. 70min haben wir wieder das Hochplateau vom Feuerkogel erreicht. Sie haben sehr viel in neue Bahnen investiert. Aber das warme Wetter hat dem Schnee schwer zugesetzt. So ist es mehr ein Schneereste fahren. Eine Kunstschneeanlage brauchen Sie hier oben, aber wo nehmen Sie das Wasser her? Es soll ja eine gebaut werden. So wirkt das Hüttendorf und alles darum ein wenig trostlos. Nach der Rast in einer der Berghütten ging es mit der Bahn wieder abwärts. Ein schöner Nachmittagsausflug und nicht das letzt mal das wir hier oben waren Sommer wie Winter. Bei bessere Schneelage werde wir auch mal das Skigebiet testen.

10.02.28 Sonntagsausflug zum Feuerkogel

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: