Osterausflug ins “Gläserne Tal”

Nachdem ich mir einen Parkplatz bei der Kirche gesucht hatte ging es los. Der Weg war gut beschrieben. Nur an einer Stelle nach einer langen Wiese fehlte das Schild. Wird wohl im Winter verloren gegangen sein. Ich folgte meinem Gefühl und nahm den Weg rechts. Das war richtig, danach war es ganz leicht. Hier wurde früher Glas hergestellt und das wird auf dem Weg erklärt auf sehr nette Weise.

Es ging über eine Glasbrücke weiter zum Biotop Ein besonderen Einblick durch die Fenster, oder von der Wasserseite.

Weiter zur Brillenschlange hoffentlich sieht Sie was. Überall waren kurze Erklärungen und Beschreibungen.

Von der Herstellung bis zur Waldapotheke für die Arbeiter So wird eine alte Holzrutsche wo das Holz zu Tal gebracht wurde, zur Kinderrutsche. Doch die Zeit verstreicht.

Nach ca 1 Stunde erreicht ich das Wirsthaus und machte eine kurze Rast. Weiter wollte ich auf dem Weg nur 03 nach meiner Karte. Nur diese Markierungen gibt es nicht mehr. So sehr ich auch suchte. So ging ich wieder mal weiter nach Gefühl. Doch dieses Mal hat es mich getäuscht. So bin ich nach 45 Minuten wieder umgekehrt. Es empfiehlt sich den Weg des “Gläsernen Tal” auch wieder zurück zu gehen. Trotz dieses Umweges war es ein schöner Ausflug an einem schönen Tag.

09-04-13 das gläserne Tal

Ich würde mich über Tipps und Anregungen und dein Feedback freuen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstellt mit WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: